Windows-7-Support endet bald
Author
Maren, Mi, 3. Apr. 2019
in Microsoft

Windows-7-Support endet bald

Jetzt Windows 7-Upgrade auf Windows 10 machen lassen

Nutzt ihr noch Windows 7? Dann solltet ihr euch schon mal an den Gedanken gewöhnen, in Kürze auf Windows 10 oder ein anderes Betriebssystem umsteigen zu müssen.  Schließlich endet der Windows-7-Support in weniger als einem Jahr. 

Alle Infos zum Windows-7-Supportende und warum ihr am besten schon jetzt auf Windows 10 umsteigt, erfahrt ihr bei uns.

Windows-7-Support endet – und dann?

Wenn ihr noch einen alten Windows-Rechner mit Windows 7 benutzt, dann solltet ihr euch langsam Gedanken darüber machen, mit welchem Betriebssystem ihr künftig arbeiten wollt. Zwar gilt Windows 7 nach wie vor als das beliebteste Windows-Programm, doch das ändert nichts daran, dass das Windows-7-Supportende unaufhaltsam näherkommt.

Die einzige sinnvolle Alternative heißt Windows 10. Mit dem Update auf diese Version solltet ihr nicht allzu lange warten, immerhin haben wir schon vor über einem Jahr geschrieben, dass Microsoft die Sicherheit von Windows 7 zugunsten von Windows 1o vernachlässigt. Für den Wechsel auf die modernste Windows-Version gibt es also keinen günstigeren Zeitpunkt als jetzt. Lasst euch beim Windows-7-Upgrade von PC-SPEZIALIST vor Ort helfen. Unsere Techniker installieren das neue Betriebssystem zuverlässig und schnell.

Windows 10 überholt Windows 7 beim Marktanteil

Dazu passt, dass Windows 10 erstmals mit Jahresbeginn 2019 die Spitzenposition unter den Betriebssystemen eingenommen hat. Bislang führte das inzwischen neun Jahre alte Windows 7 die Rangliste an. Wie Winfuture schreibt, hat Windows 7 zwei Prozentpunkte verloren und besitzt so nur noch einen Marktanteil von 36,99 Prozent. Windows 10 konnte sich um einen Prozentpunkt auf 39,2 Prozent verbessern.

Das Foto zeigt einen modernen Windows-10-Rechner als Alternative nach dem Ende vom Windos-7-Support. Foto: Pixabay

Neu, modern, sicher. Nach dem Ende des Windows-7-Support ist Windows 10 die beste Alternative. Foto: Pixabay

Wann endet der Windows-7-Support?

Die große Frage bleibt: Wann endet der Windows-7-Support genau? Wer noch Windows 7 nutzt, kennt das Datum hoffentlich, alle anderen erfahren es jetzt. Microsoft beendet am 14. Januar 2020 die Unterstützung für Windows 7, wie es im Lebenszyklus bei Microsoft heißt.

Natürlich könnt ihr das Betriebssystem danach weiterhin nutzen, aber ohne Updates stellt es eine erhebliche Sicherheitslücke dar. Und auf Sicherheitsupdates müsst ihr nach dem 14. Januar 2020 verzichten. Das bedeutet, dass entdeckte Lücken nicht mehr gestopft werden. Hackern wird damit Tür und Tor geöffnet, weshalb wir zum Windows-7-Upgrade auf Windows 10 raten.

Auch der technische Support für Windows 7 endet bald

Außerdem beendet Microsoft auch den technischen Support. Der Kundendienst wird euch also ab Mitte Januar für Windows 7 ebenfalls nicht mehr zur Verfügung stehen. Ein Aufrüsten auf eine neue Version ist also unabdingbar.

Microsoft beendet außerdem die Unterstützung für den unbeliebten Windows-Browser Internet Explorer. Der Konzern schreibt dazu: „Internet Explorer ist eine Komponente des Windows-Betriebssystems, und daher gilt für Internet Explorer derselbe Supportlebenszyklus wie für sein Betriebssystem“. Welcher Browser der sicherste ist, erfahrt ihr ebenfalls bei uns im Blog.

Update auf Windows 10 mit PC-SPEZIALIST

Die letzten Tage des bis vor wenigen Monaten beliebtesten Microsoft-Betriebssystems sind gezählt. Ihr fragt euch, warum ihr nicht auf Windows 8.1 wechseln könnt? Das könnt ihr natürlich tun, immerhin bekommt Windows 8.1 noch den erweiterten Support. Doch auch die Tage von Win 8.1 neigen sich dem Ende. Endgültig Schluss ist am 10. Januar 2023.

Warum also nicht gleich auf das modernste Microsoft-Betriebssystem wechseln? Am einfachsten geht das mit PC-SPEZIALIST. Unsere Techniker überprüfen zunächst einmal, ob euer alter Windows-7-Rechner die Systemvoraussetzungen für Windows 10 überhaupt erfüllt. Tut er das, übernehmen unsere PC-SPEZIALISTEN die vollständige Installation und prüfen natürlich zum Schluss auch, ob alles läuft. Kommt einfach unverbindlich in das PC-SPEZIALIST-Ladengeschäft in eurer Nähe und lasst euch beraten.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.