Was kann der Browser Vivaldi?
Author
Maren Keller, Fr, 4. Okt. 2019
in Web

Was kann der Browser Vivaldi?

Tipps und Tricks zum Vivaldi-Download

Internetseiten darstellen ist die Hauptaufgabe von Browsern. Egal ob Opera, Mozilla, Chrome oder Edge – das tun sie alle ohne Probleme. Aber was zeichnet den Browser Vivaldi aus? Was macht ihn besonders?

Wir stellen ihn vor und zeigen, was er kann.

Browser Vivaldi – seine Geschichte

Der Browser Vivaldi ist ein kostenloser Webbrowser. Jon Stephenson von Tetzchner hat ihn mit seinem norwegischen Unternehmens Vivaldi Technologies entwickelt. Die Firma hat der Mitgründer und langjähriger Leiter von Opera Software 2013 gegründet, um einen neuen Browser zu entwickeln. Das hochgesteckte Ziel für den neuen Browser: mit reichlich Funktionen an Bord, die Technik-affinen Usern Spaß machen, soll dennoch schnelles Surfen möglich sein.

Die erste Vorversion präsentierte Tetzchner Anfang 2015. Drei weitere Vorversionen im Jahresverlauf später war es soweit: Tetzchner stellte im April 2016 das Release 1.0 vor. Bereits drei Wochen danach gab es mit der Version 1.1 das erste Update. Im April 2018 folgte die Version 1.15 und im September 2018 eine größere Erweiterung mit Version 2.0.

Die erste Vorversion war heiß begehrt und wurde in kürzester Zeit über eine halbe Million Mal abgerufen, schreibt Wikipedia. Inzwischen steht die Version 2.8 zum Download für Windows, Mac und Linux bereit, für Android gibt es mittlerweile eine Beta-Version.

Desktop-Ansicht der Schnellwahl mit Browser Vivaldi. Foto: Vivaldi

Ob Schnellwahl, Bookmarks oder History, mit dem Browser Vivaldi habt ihr viele Möglichkeiten. Foto: Vivaldi

Das kann Browser Vivaldi

Welche Funktionen hat der Browser Vivaldi an Bord? Zunächst einmal zeigt sich beim Start eine Begrüßungsseite, die ihr nach euren Wünschen individualisieren könnt. Die Oberfläche ist äußerst aufgeräumt mit der gewohnten Tab-Ansicht und den wichtigsten Funktionen in der Menüleiste links.

Hier lassen sich Lesezeichen und die Schnellwahl anlegen, verwalten und anklicken. Zur Schnellwahl gelangt ihr aber auch, wenn ihr einen leeren Tab öffnet. Die Vorschaubilder könnt ihr ganz nach eurem Gusto konfigurieren, außerdem habt ihr die Möglichkeit, Schnellwahlordner zu erstellen. Auch Lesezeichen und Verlaufsansicht könnt ihr im Schnellwahlmenü öffnen und ihr könnt Browserdaten einzeln oder komplett löschen.

Weitere Funktionen von Vivaldi

Auf der linken Seitenleiste findet ihr im Browser Vivaldi ein Adressbuch für eure Kontakte. Wichtigste Infomationen und sogar ein Foto könnt ihr hier speichern.

In der Lieste zeigt euch der Browser zusätzlich Infosmationen an wie Downloads und Notizen. Notizen könnt ihr mit einem Klick im Hauptfenster öffnen. Zudem gibt es einen Mail-Client, mit dem ihr eure E-Mails direkt im Browser abrufen und verwalten könnt. Diese Funktion ist in der Technical-Preview-Version allerdings noch nicht implementiert. Erweiterungen und Addons sollen außerdem folgen und den Funktionsumfang erweitern.

Unten links in der Menüleiste findet ihr das Icon für die Einstellungen. Ansicht, Navigation, Privatsphäre und Proxy-Einstellungen und noch mehr könnt ihr hier individuell anpassen und verwalten.

Download Vivaldi Web Browser Today!

Apropos Privatsphäre – Vivaldi und der Datenschutz

Von zunehmender Bedeutung ist ja oft die Frage nach dem Datenschutz. Was passiert mit meinen Daten, was wird gespeichert und sind die Daten sicher? Für die Vivaldi-Macher steht die Bereitstellung des Browsers im Vordergrund und nicht, dass sie euch beobachten und verfolgen. So steht es jedenfalls auf der Vivaldi-Homepage. Zudem gibt es einen Privatmodus. Nutzt ihr den zum Surfen, speichert Vivaldi nach eigener Angabe keine besuchten Webseiten, Cookies oder temporäre Dateien.

Und damit ihr auch privat und anonym im Internet suchen könnt, hat Vivaldi mit Duckduckgo eine separate Standard-Suchmaschine für private Fenster integriert. Noch mehr Infos zum Browser Vivaldi bekommt ihr in diesem YouTube-Video:

Erfahrungen und Hilfen zum Browser Vivaldi

Nutzt ihr Vivaldi schon? Was sind eure Erfahrungen? ist die Umgewöhnung von Mozilla oder Chrome schwer? Ist er tatsächlich so schnell, wie die Entwickler sagen? Oder merkt ihr keinen Unterschied? Was macht Vivaldi für euch besonders? Lasst es uns in unseren Kommentaren wissen und schreibt uns, ob und wie zufrieden ihr seid.

Ihr habt Lust, den Browser Vivaldi auszuprobieren? Dann könnt ihr ihn euch ganz einfach von der Vivaldi-Seite downloaden. Er ist kompatibel mit Windows, Mac und Linux und auch für Android gibt es eine Beta-Version. Benötigt ihr Hilfe beim Download oder bei der Konfiguration, kommt einfach zu eurem PC-SPEZIALIST vor Ort. Und wollt ihr rundum geschützt sein und stets sicher vor Datenverlust, dann empfehlen wir unser Eins-für-Alles Paket für ein sorgloses digitales Leben.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.