Trojaner Clop schaltet Virenschutz aus
Author
Maren Keller, Mo, 9. Dez. 2019
in Aktuelles

Trojaner Clop schaltet Virenschutz aus

Neuer Erpresser-Trojaner treibt sein Unwesen

Die Gefahr hat einen neuen Namen: Clop heißt der Erpresser-Trojaner, der aktuell sein Unwesen treibt. Er schaltet unter anderem den Virenschutz auf eurem Rechner ab.

Woher die Malware kommt, wie sie sich verbreitet und was sie sonst noch so anstellt, erfahrt ihr bei uns.

Clop ist ein gefährlicher Erpressertrojaner

Trojaner Clop treibt aktuell sein Unwesen. Cyberkriminelle haben ihn entwickelt, um Zugriff auf sensible Daten zu bekommen. Nachdem sich euer Rechner mit dem Trojaner infiziert hat – die genauen Wege sind noch nicht klar – startet der Schädling mit seiner Arbeit.

Dabei geht er folgendermaßen vor: Als allererstes sucht der Trojaner-Virus den Virenschutz. Sein Ziel ist es, den Virenschutz abzuschalten, damit er ungestört arbeiten kann. Sobald das geschehen ist, verschlüsselt der Erpressertrojaner in aller Ruhe eure Daten. Nur gegen die Zahlung eines Lösegeldes werden sie angeblich wieder freigeschaltet.

Besonders fies. Der Trojaner greift nicht nur zusätzlich installierte Virenschutzsoftware an, sondern auch den vorinstallierten Windows Defender, wie BleepingComputer berichtet. Jüngst stand zur Diskussion, ob der Defender allein ausreicht, um den Rechner gut vor Angriffen zu schützen, und wurde sogar zum Testsieger gekürt. Die Diskussion dürfte mit Clop ein Ende haben.

Screenshot der ersten Erkenntnisse über Clop. Screenshot: PC-SPEZIALIST/twitter.com/VK_Intel

Security-Experte Vitaly Kremez veröffentlichte auf Twitter seine Erkenntnisse über Clop. Screenshot: PC-SPEZIALIST/twitter.com/VK_Intel

Möglicher Schutz vor Clop

Natürlich könnt ihr euch ganz einfach vor Clop schützen. Damit der Trojaner euren Windows Defender nicht ausschalten kann, solltet ihr den Manipulationsschutz aktivieren. Den gibt es bei Windows ab Version 1903. Geht dazu in die Sicherheitseinstellungen und aktiviert über die entsprechende Schaltfläche den Schutz.

Meistens kommen Erpressertrojaner durch einen unbedachten Klick auf einen Link oder durch das Öffnen eines E-Mail-Anhangs auf eure Rechner. Daher unser Rat: Erhaltet ihr Nachrichten von euch unbekannten Empfängern, verzichtet besser auf das Öffnen von Anhängen und klickt nicht auf Links. Alles Wissenswerte über das Vorgehen von Trojanern und die richtige Reaktion bei einer Infektion erfahrt ihr in unserem Ratgeber Erpressertrojaner und Verschlüsselungssoftware.

Und natürlich ist von elementarer Bedeutung, dass ihr eine aktuelle Virenschutzsoftware auf eurem Rechner habt. Notwendige Updates solltet ihr hier auf keinen Fall verpassen.

Schutz vor Viren und gesicherte Daten dank PC-SPEZIALIST

Wer auf Nummer sicher gehen will und auf keinen Fall Opfer von Trojanern, Viren oder anderer Malware werden will, der sollte sich vertrauensvoll an PC-SPEZIALIST wenden. Wir haben für eure Rechner ein ganz besonderes Paket geschnürt, mit dem ihr einen Rundum-Service zum Thema Sicherheit bekommt. Was ihr dafür tun müsst? Wendet euch an euren nächst gelegenen PC-SPEZIALIST-Partner und informiert euch über unser Eins-für-Alles-Paket.

Im Kampf gegen Viren, Trojaner und Co. seid ihr damit auf der sicheren Seite, denn alle notwendigen Updates übernehmen wir für euch. Außerdem führen wir täglich eine Systemprüfung durch, sodass Angriffe von außen sofort auffallen. Wir bekämpfen die Angreifer, bevor ihr einen Schaden erleidet. Auch die Datensicherheit ist ein Thema unseres Pakets. Datenverlust gibt es nicht mehr, da wir regelmäßige eine Online-Sicherung ausführen. Ist seid interessiert? Dann informiert euch vertiefend auf unsere Webseite, nehmt Kontakt zu uns auf oder schaut euch dieses Video an:

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.