Huawei ohne Google
Author
Maren Keller, Di, 3. Mrz. 2020
in Smartphones

Huawei ohne Google

Google warnt vor Sideload von Google-Apps

Habt ihr euch ein Huawei ohne Google gekauft? Dann habt ihr ja bereits erfahren, wie komfortabel (oder eben auch nicht) ein Huawei-Handy ohne Google-Dienste ist. Oder habt ihr euch Google-Apps per Sideload installiert?

Was Google dazu sagt und davon hält, erfahrt ihr bei uns.

Huawei ohne Google – warum?

Seit es den Handelsstreit zwischen den USA und China gibt, dürfen US-amerikanische Unternehmen nicht mehr mit chinesischen zusammen arbeiten. Die Folge: Alle Smartphones aus China unterliegen diesen Handelsbestimmungen. Neuentwicklungen dürfen seit Mai 2019 nicht mehr mit Google-Diensten ausgestattet werden.

Auch entsprechende Sicherheitsupdates gibt es für diese Smartphones nicht mehr. Darüber haben wir im Blogbeitrag über den Huawei-Support ausführlich berichtet. Auch Dienste wie Facebook und WhatsApp stehen auf der Kippe.

In Kürze könnt ihr das neueste Huawei-Smartphone erwarten: Das P40 Pro soll demnächst erscheinen. Sein Vorgänger, das P30 Pro, war laut n-tv eines der besten Smartphones überhaupt. Aber das hatte auch noch die Google-Dienste an Bord. Das P40 Pro wird weder den Play Store haben, noch Google Maps oder Gmail.

Hand hält Huawei-Handy. Bleibt Huawei ohne Google? Bild: unsplash.com/Jonas Leupe

Huawei-Handys sind beliebt. Bleibt das so auch ohne Google-Dienste? Bild: Unsplash/Jonas Leupe

Google-Dienste per Sideload installieren? Keine Gute Idee!

Jetzt könntet ihr natürlich auf die Idee kommen und die Google-Dienste per Sideload auf eurem neuen Huawei installieren. Denn bis der hauseigene Huawei-App Store an den Start gehen kann, wird es noch etwas dauern. Und Huawei ohne Google ist ja wie Apple ohne App Store.

Google selbst allerdings warnt vor dem Sideload. Beim Sideloading handelt es sich um die Möglichkeit, Anwendungen von jeder beliebigen Webseite beziehungsweise aus jedem App-Store von Drittherstellern herunterzuladen und zu installieren.

Grund hierfür seien Sicherheitsbedenken. Handys von Huawei ohne Google habe keine Play-Protect-Software an Bord. Doch Google-Dienste sind nur für Geräte freigegeben, die genau darüber verfügen und somit als sicher eingestuft werden können, verkündet Google in einem Blogbeitrag. Zudem würden Google-Apps auf Geräten ohne Play Protect nicht zuverlässig funktionieren.

Huawei ohne Google? Google beantragt Blockade-Ende

Da Huawei ohne Google auch Google selbst nicht glücklich macht und zudem den Absatz der Geräte erheblich erschwert, hat Google mittlerweile bei der US-Regierung beantragt, Huawei weiterhin mit seinen Diensten versorgen zu dürfen.

Ob das Ansinnen Googles Aussicht auf Erfolg hat, ist aber mehr als ungewiss. Google-Manager Sameer Samat konnte deshalb auch nichts dazu sagen, wann eine Entscheidung des Antrags fallen könnte, schreibt n-tv. Die Chinesen erwarten, dass Huawei ohne Google bleiben wird, worauf die Entwicklung des eigenen App Stores schließen lässt.

Braucht ihr Hilfe bei der Installation von Apps, dem Einrichten der Drittanbietersperre oder der Erstinstallation eures Handys? Dann kommt zu eurem PC-SPEZIALIST vor Ort und lasst euch beraten.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.