2020 Game schon gespielt?
Author
Maren Keller, Mo, 25. Jan. 2021
in Games

2020 Game schon gespielt?

Browsergame 2020 zeigt das Jahr im Schnelldurchlauf

Gehören Sie zu denjenigen, die das Jahr 2020 am besten so schnell wie möglich vergessen möchten? Oder fragen Sie sich, was es 2020 außer Corona gab? Im Spiel „2020 Game“ können Sie das Jahr augenzwinkernd Revue passieren lassen.

Ob Buschfeuer in Australien, Hamsterkäufe oder die-US-Wahl, das Jahr 2020 hatte mehr zu bieten als Corona.

2020 Game –Rückblick auf ein besonderes Jahr

Silvester im kleinsten Kreis beendete ein ganz besonderes Jahr. 2020 haben wir alle nur äußerst eingeschränkt Freunde und Familie treffen können, Urlaube fielen weitestgehend aus und Freizeitaktivitäten wie Sport oder shoppen gehen waren ebenfalls tabu. Nicht zu vergessen das vielfach neu eingeführte Home Office und natürlich die Schließung von Schulen und Kitas. Dazu der Begriff AHA+L, der uns allen irgendwann zum Halse heraushing.

Das Jahr 2020 war für viele eine große Herausforderung und nicht wenige werden am Silvesterabend, als vereinzelt Raketen in den Himmel stiegen, froh gewesen sein, dass dieses Jahr vorbei ist. Nach dem Motto: Es kann nur besser werden.

Und obwohl das Coronavirus unser Leben und die Nachrichten bestimmt hat (auch wir haben mehrfach im Blog darüber berichtet), ist dennoch einiges mehr passiert. Können Sie sich noch an die Buschbrände am Anfang des Jahres erinnern? Oder an die Hamstereinkäufe zu Beginn des ersten Lockdowns? An fallende Aktien oder die Aussagen von Verschwörungstheoretikern, dass 5G Corona auslöse, verbreite und das Immunsystem schwäche? Nein? Dann sollten Sie unbedingt das 2020 Game testen, denn es zeigt Ihnen das Jahr im Schnelldurchlauf und mit einem Augenzwinkern. Im 2020 Spiel gilt es Hindernisse zu überwinden und kleine Gadgets einzusammeln.

Screenshot 2020 Game: Spielfigur steht auf umgekippten Baumstamm mit Koala auf dem Arm.

Vor den Flammen im australischen Busch konnte der kleine Koala gerettet werden. Bild: Screenshot 2020 Game

Das Jahr 2020 im Schnelldurchlauf

Beginnen wir mit dem Spiel „2020 Game“, so starten wir in 2019. Ein Vogel fliegt durchs Bild, der Himmel ist blau, die Bäume grün – alles wirkt friedlich und freundlich. Doch kaum sind wir im Jahr 2020 angekommen, sind wir in Australien. Die Bäume sind kahl, Flammen lodern, es brennt. Auf dem Weg durch den brennenden Wald rettet die kleine Spielfigur, die sich durch die Pfeiltasten steuern lässt, einen kleinen Koala vor den Flammen, um ihn in Wassernähe wieder an einen Baum zu setzen.

Und dann kommt Corona. Die Spielfigur sammelt eine Maske ein und setzt sie auf, vereinzelt schwirren Viren durch das Bild. Berühren sollte man sie besser nicht, sonst heißt es – zurück zum Start. Wir kommen zu einer langen Schlange aus wartenden Menschen mit Einkaufswagen und sammeln im Supermarkt sämtliche Klopapierrollen ein, Stichwort: Hamsterkäufe.

Weiter geht es: vorbei an Coronaviren und geschlossenen Restaurants, Kinos und Fitnessstudios direkt zum Aktienmarkt. Den fallenden Aktien muss die Spielfigur ausweichen, denn auch hier heißt es sonst: Zurück zum Start! Und dann begeben wir uns in Quarantäne. Der Wecker tickt, der Klopapiervorrat schwindet. Endlich wieder in Freiheit.

Saubere Luft und US-Wahl

Nach überstandener Quarantäne läuft die kleine Spielfigur weiterhin mit Maske durch die Natur. Die Luft ist sauber, Delfine springen fröhlich herum. Doch in den großen Städten tummeln sich Coronaviren, gearbeitet wird im Home Office, Konferenzen gibt es per Videochat mit all seinen Schwierigkeiten. Die Spielfigur springt über Sprechblasen wie „du bist stumm“, „die Verbindung ist schlecht“, „könnt ihr mich hören“ – Floskeln, die vermutlich jeder im vergangenen Jahr mehrfach gehört und gesagt hat, der im Home Office arbeiten muss.

Die Spielfigur kommt dann zu einem 5G-Sendemast, der Coronaviren herausschleudert. Hier wird auf Verschwörungstheorien Bezug genommen und auch hier heißt es natürlich: Geschickt ausweichen, um gleich zur nächsten Katastrophe zu gelangen, Hochwasser. Und wir erinnern uns an die Bilder aus Italien, als der Markusplatz unter Wasser stand. Nachdem auch das überstanden ist, folgt die US-Wahl und das Rennen ums Weiße Haus, aus dem Joe Biden bekanntermaßen als Gewinner hervorging.

2020 Game: Screenshot wie die Spielfigur Weihnachten und Silvester alleine zu Hause ist.

Weihnachten und Silvester alleine zu Hause. Was kommt 2021? Bild: Screenshot 2020 Game

2020 Game: Zweite Welle, Impfstoff, Weihnachten

Es folgt die zweite Welle. Wieder setzt die Spielfigur eine Maske auf. Doch nun naht die Rettung in Form eines Impfstoffs, der das Virus bekämpft. Nachdem die kleine Figur sich durch den Berg an Viren gekämpft hat, naht der Winter. Schnee liegt auf Bäumen und Gebäuden, der Schornstein raucht, ein Weihnachtsbaum hängt an der Tür. Die Spielfigur ist allein und an Silvester gehen zwei einsame Raketen in die Luft. Es bleibt die Hoffnung, dass 2021 alles besser.

Doch der Entwickler hat anscheinend nicht allzuviel Hoffnung. Ein erster Ausblick auf 2021 ist düster: Städte brennen, Leute laufen wie Zombies umher, ein Ufo fliegt über die Köpfe der Menschen hinweg und ein Riesendino spuckt Wasser. Wir werden sehen, was 2021 wirklich kommt.

Was aber bleibt ist der zuverlässige IT-Service von PC-SPEZIALIST. Egal, welches Problem Sie mit Handy, Computer und Co. haben, mit unseren Services für Privat– und Firmenkunden sind Sie immer auf der sicheren Seite und erhalten kompetente PC-Hilfe – auch während des Lockdowns. Nehmen Sie Kontakt zu Ihrem PC-SPEZIALIST vor Ort auf.

_______________________________________________

Weiterführende Links: Browsergame

0 Kommentare

    Schreiben Sie einen Kommentar

    Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.