WhatsApp Nachricht zurückholen
Author
Maren Keller, Mi, 25. Jan. 2017
in Smartphone & Tablet

WhatsApp Nachricht zurückholen

Neue Funktionen im beliebten Messenger

WhatsApp gilt als der beliebteste Messenger. Weltweit nutzen über 1 Milliarde Menschen den Nachrichtendienst. Damit das so bleibt oder möglichst noch mehr Nutzer hinzukommen, hat WhatsApp neue Funktionen entwickelt: Eine WhatsApp Nachricht zurückholen, nachdem sie gesendet wurde, ist da nur eine Neuerung.

Welche neuen Möglichkeiten und Funktionen es bei WhatsApp geben wird, erfahrt ihr bei uns.

WhatsApp Nachricht zurückholen

Eine der neuen Funktionen ist, dass ihr eine WhatsApp Nachricht zurückholen könnt. Foto: Twitter (@WABetaInfo)

WhatsApp Nachricht zurückholen

Eine tolle Neuerung wird sein, dass ihr eine WhatsApp Nachricht zurückholen könnt, nachdem ihr sie versendet habt. Sätze wie „War nicht für dich bestimmt“ oder „Wollte jemand anderem schreiben“ gehören damit dann der Vergangenheit an. Und auch so manche Peinlichkeit, die ihr im Nachhinein vielleicht lieber nicht gesendet hättet, lassen sich so vermeiden. Allerdings macht diese neue Funktion nur Sinn, solange euer Chatpartner eure Nachricht noch nicht gelesen hat. Und der Empfänger sieht an der Nachricht „Message recalled“, dass ihr eine Nachricht zurückgeholt habt.

WhatsApp Nachrichten editieren

Neben dem reinen Zurückholen von bereits versendeten Nachrichten gibt es weitere Neuheiten: WhatsApp Nachrichten editieren gehört auch dazu. Nachdem ihr eine Nachricht versendet habt, könnt ihr sie bearbeiten – Fehler korrigieren, etwas dazu schreiben oder Teile löschen. Dafür gibt es den Edit-Button. Aber auch hier sieht der Empfänger, dass ihr die Nachricht nachträglich verändert habt.

Offline Chatten jetzt auch für iOS

Für Android-Nutzer nichts Neues, für iPhone-Besitzer dagegen schon: Das offline Chatten. Bislang war es iPhone-Nutzern nicht vergönnt, ohne Internetverbindung eine Nachricht zu versenden. Der Button war angegraut und ließ sich nicht bedienen. Nun ist das anders. Ihr könnt „Senden“ auch dann antippen, wenn ihr offline seid. Sobald das Handy aus dem Funkloch heraus ist, versendet WhatsApp die Nachricht automatisch. Solange die Nachricht noch nicht gesendet werden konnte, seht ihr anstelle des Hakens ein kleines Uhrensymbol. Leuchtet das altbekannte Häkchen auf, wisst ihr, dass eure Nachricht beim Empfänger angekommen ist. Dieses Update ist bereits im Apple AppStore erhältlich.

Neue Funktion für Android und iOS: 30 Fotos versenden

Bislang war der Versand von Fotos und Filmen über WhatsApp auf zehn Medien pro Nachricht beschränkt. Nun steht auch hier eine neue Funktion zur Verfügung. Denn Android-Nutzer können bereits 30 Fotos versenden. Oder auch 30 Videos auf einen Schlag, ganz wie ihr wollt. Dieser Massenversand ist nun auch für iPhone-Nutzer möglich. Bis zu 30 Medien könnt ihr jetzt in einer Nachricht versenden.

Außerdem haben die WhatsApp-Macher auch die Einstellungen zur Speichernutzung verändert. Ihr könnt nun gezielt Nachrichten, Bilder oder Videos aus den Chats löschen. Um das zu tun in „Einstellungen“/„Daten- und Speichernutzung“/„Speichernutzung“ einen Chat auswählen. Auf „Chat-Verlauf leeren“ klicken und die gewünschten Dateitypen markieren und löschen.

Wann kommt das WhatsApp Update?

Doch wann kommt das WhatsApp Update? Wann könnt ihr all die schönen Neuerungen nutzen? Das ist noch nicht bekannt. Bislang kursieren nur Screenshots der Beta-Version im Netz. Damit ihr WhatsApp aber überhaupt weiterhin nutzen könnt, müsst ihr natürlich auch ein Smartphone haben, das von WhatsApp unterstützt wird. Welche das sind, lest ihr in unserem Blog-Beitrag „WhatsApp nicht mehr verfügbar – auf diesen Geräten ist bald Schluss“. Habt ihr noch kein WhatsApp und möchtet auch zur großen WhatsApp-Gemeinde gehören, um mit euren Freunden zu chatten, könnt ihr euch die App aus dem Google PlayStore oder Apples AppStore downloaden. Informationen, was WhatsApp überhaupt ist und wie es funktioniert, lest ihr in unserem Ratgeber „Was ist WhatsApp?“.

2 Kommentare

  1. Minos sagt:

    Sorry aber ich finde das sehr merkwürdig, nicht nur anmaßend sondern schon den Datenschutz betreffend rechtlich in einer Grauzone! Eine „versendete Nachricht“ liegt so lange bei WhatsApp auf dem Server bis diese Nachricht vom Empfänger abgerufen und gelesen wird, er alleine entscheidet letztendlich über einen weiteren verbleib! Ich sehe das sehr skeptisch zumal es mit anderen vergleichbar wäre. Beispiel? Mail! Eine an meine Adresse versendete Mail wird bei meinem Mail Provider auf dem Server gelagert. Ich empfange und erhalte diese Mail nach meinem Login in meinen Account. Es ist „nicht relevant“ ob der Versender einen Fehler gemacht hat, es „ist aber relevant“ dass genau diese Nachricht welche an meine Adresse ging nachträglich entfernt wird und dies ist in meinen Augen ein „massiver Eingriff“ in mein – wie soll ich es nennen – Postgeheimnis oder ein Eingriff in „meinen“ gesicherten Account wo ich bestimme was gelöscht wird nachdem es angekommen ist, auch wenn es damit erst abgerufen wird! Einen Brief kann der Postbote nicht aus meinem Briefkasten entnehmen indem er besagten aufbricht, auch dann nicht wenn besagter Brief nicht für mich bestimmt war, der Briefträger muss mich fragen! Es ist ein Eingriff in meinen WhatsApp Account und/oder ein nicht autorisiertes löschen oder sogar eventuell schlimmeres. Wie weit soll das treiben noch gehen ohne das sich jemand dagegen zur wehr setzt?

  2. ahmed sagt:

    ich möchte mein sms zrücke ab holen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.