Android Sicherheit
Author

Stefanie
in Android

Android Sicherheit

Keine Sicherheitsupdates mehr für Samsung Galaxy S6

Um die Android Sicherheit ist es aktuell gut bestellt – zumindest zeigt das der kürzlich von Google veröffentlichte jährliche Android-Sicherheitsbericht. Außerdem hat Google am April-Patchday über 100 Android-Sicherheitslücken gestopft. Schlechte Nachrichten gibt es dagegen für Besitzer des Samsung Galaxy S6.

Welche das sind und welche Schwachstellen am Android-Patchday behoben wurden, erfahrt ihr bei uns.

Android Sicherheit wird immer besser

Sicherheit für das Mobile-Betriebssystem Android wird bei Google groß geschrieben. In der Vorschau auf die kommende Android-Version Android P haben die Android-Entwickler auch einige neue Sicherheits-Features angekündigt. Sie sollen insbesondere eure Privatssphäre besser schützen. Auch sonst ist es um die Android Sicherheit aktuell gut bestellt, wie der jährliche Android Sicherheitsbericht zeigt.

Malware findet demnach wenn überhaupt vor allem über Drittanbieter den Weg auf Android-Smartphones. Ladet ihr dagegen Apps über den Google Play Store herunter, seid ihr in der Regel auf der sicheren Seite. Laut des Android Sicherheitsberichts liegt die Wahrscheinlichkeit Schadsoftware über den Play Store herunterzuladen gerade einmal bei 0,02 Prozent.

Auch regelmäßige Updates für das Android-Betriebssystem tragen zu einer besseren Android Sicherheit bei. Im vergangenen Jahr bekamen etwa 30 Prozent mehr Geräte Sicherheitsupdates. Vor allem Sony und Google sind bei der Veröffentlichung von Aktualisierungen laut des Berichts ganz vorn mit dabei.

android sicherheit - galaxy s6 - aktuelle android version - android version - smartphone sicherheit

Die Android Sicherheit wird immer besser. Allerdings erhalten ältere Smartphones keine Sicherheitsupdates mehr – so nun auch das Samsung Galaxy S6. (Bild: pixabay.com/st3fan)

Android Sicherheit: Google stopft über 100 Schwachstellen

Für alle Android-Versionen ab Android 6 (Marshmallow) hat Google Sicherheitsupdates herausgegeben. Insgesamt behebt Google damit über 100 Sicherheitslücken in seinem Mobile-Betriebssystem. Sieben der Schwachstellen stuft Google dabei als kritisch ein. Die Sicherheitsupdates sollen insbesondere verhindern, dass Angreifer Schadcode aus der Ferne auf eure Geräte einschleusen und ausführen können.

In Einzelfällen sind Android-Smartphones und -Tablets auch für eine nicht autorisierte Erweiterung der Benutzerrechte oder den Diebstahl vertraulicher Daten anfällig, heißt es in einem Artikel von Stefan Beiersmann. Betroffen sind dabei alle Android-Versionen ab Android Marshmallow – also auch die aktuelle Android-Version Android 8 (Oreo).

Darüber hinaus stopft Google auch weitere Sicherheitslücken mit einem Update für seine Pixel- und Nexus-Geräte. Die darin enthaltenen Aktualisierungen stehen aber auch allen Android-Partnern zur Verfügung. LG und Samsung haben beispielsweise bereits Updates für Ihre Geräte angekündigt – allerdings nur für ausgewählte Smartphones und Tablets.

Keine Sicherheitsupdates mehr für das Galaxy S6

Erst vor kurzem ist Samsungs neues Flaggschiff-Smartphone, das Samsung Galaxy S9, erschienen – und hat direkt mit Display-Problemen auf sich aufmerksam gemacht. Andere Modelle der Galaxy-Reihe werden nun nach und nach auf das Abstellgleis geschoben, wie etwa das mittlerweile drei Jahre alte Galaxy S6.

So erhalten das Galaxy S6 und das S6 Edge künftig keine Sicherheitsupdates mehr. Samsung hat beide Gerätemodelle von der Liste der regelmäßig mit Updates versorgten Smartphones genommen. Ähnlich wie Google gibt auch Samsung in der Regel für seine Android-Smartphones rund drei Jahre lang Sicherheitsupdates heraus.

Zwar wird euer Samsung Galaxy S6 durch fehlende Sicherheitsupdates nicht automatisch unbrauchbar. Allerdings bietet es gegebenenfalls eine größere Angriffsfläche für Angreifer. Um euch dagegen zu schützen, empfiehlt es sich, einen aktuellen Virenschutz auf eurem Smartphone oder Android-Tablet zu installieren. Euer PC-SPEZIALIST vor Ort berät euch gern zur Auswahl einer passenden Software.

Wollt ihr aber weiterhin von der bestmöglichen Android Sicherheit profitieren, solltet ihr euch über kurz oder lang ein neues Gerät zulegen. Auch bei der Einrichtung eines neuen Android-Geräts hilft PC-SPEZIALIST weiter.

Jetzt seid ihr gefragt: Habt ihr noch ein Samsung Galaxy S6? Was haltet ihr davon, dass es für einige Modelle nun keine Sicherheitsupdates geben wird? Lasst es uns in unseren Kommentaren wissen.

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

3 Kommentare

  1. Mira sagt:

    Das ist j total ätzend. Mein S6 ist super und funktioniert einwandfrei. Wieso bekomme ich kein Sicherheitsupdate? Reine Geldmache… Frechheit!

    1. PC-SPEZIALIST Team sagt:

      Hallo Mira,

      bei den meisten Handyherstellern ist es üblich, Geräte nur für einen bestimmten Zeitraum mit Updates zu versorgen. Meist beträgt dieser drei Jahre. Das Galaxy S6 ist im April 2015 erschienen, mittlerweile sind in der Reihe auch neuere Geräte auf dem Markt, die für den Hersteller in der Regel rentabler sind. Darum werden ab einem gewissen Zeitpunkt, so wie jetzt beim S6, die Updates eingestellt.

      Viele Grüße,
      dein PC-SPEZIALIST Team

  2. Heller sagt:

    Ein funktionierendes Handy weg tun…langsam drehen sie durch😣😤

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.