Windows 10 Lite
Author
Stefanie Schäfers, Fr, 27. Apr. 2018
in Microsoft

Windows 10 Lite

Ist eine neue Windows-10-Version im Anmarsch?

Ganz gleich, ob Windows 10 Home oder Pro – das Microsoft-Betriebssystem ist ein Speicherplatz-Fresser. Nun gibt es Hinweise, dass Microsoft möglicherweise an einer Windows 10 Lite Variante arbeitet, die auf den Namen Windows 10 Lean hört. 

Was es mit Windows 10 Lite auf sich hat und was derzeit über Windows 10 Lean bekannt ist, erfahrt ihr bei uns.

Windows 10 Lite – kommt eine neue Windows-10-Version?

Derzeit warten wir noch gespannt auf die Verteilung des Spring Creators Updates, auch bekannt als Redstone 4. Gemeint ist damit das nächste größere Update für das Microsoft-Betriebssystem. Im Herbst 2018 soll dann Redstone 5 folgen, das Windows Insider bereits jetzt testen können. In einem dieser Testbuilds gab es nun Hinweise auf eine komplett neue Windows-10-Version – genannt Windows 10 Lean.

Dabei handelt es sich um eine schlanke Variante des Microsoft-Betriebssystems, die vor allem bei Geräten mit wenig internem Speicher ressourcenschonend arbeiten soll. Ein Windows 10 Lite sozusagen. Die Idee dahinter ist nicht neu: Bereits letztes Jahr hatte Microsoft mit Windows 10 S eine abgespeckte OS-Variante angekündigt, die jedoch im März dieses Jahres wieder eingestellt wurde.

Stattdessen bietet Microsoft nun den sogenannten „S Mode“ als Alternative zu Windows 10 Home beziehungsweise Windows 10 Pro an. Aktiviert ihr diesen, könnt ihr allerdings nur Software aus dem Windows Store installieren.

Windows 10 Lean – das steckt in der neuen Version

Allzu viele Informationen zu der neuen OS-Variante gibt es derzeit noch nicht. Bisher ist bekannt, dass die Windows 10 Lite Variante rund zwei Gigabyte kleiner ist als die derzeitige Pro-Version. Gerade auf Geräten mit eMMC-Speicher, darunter viele Tablets und Netbooks, wird sich das bemerkbar machen. Sie verfügen meist nur über 16 GB internen Speicher, von dem der Großteil von einer klassischen Windows-Installation gefressen wird.

Windows 10 Lean ist dagegen ressourcenschonend. Die neue Windows-10-Variante ist nämlich rund 50.000 Dateien leichter als die aktuelle Pro-Version. Allerdings müsst ihr dafür in puncto Funktionalität einige Abstriche in Kauf nehmen.

So verzichtet Microsoft in seiner Windows 10 Lite Variante unter anderem auf den Windows Media Player, Paint, Skype oder den Internet Explorer. Auch die Windows 10 Foto-App fehlt, erklärt Twitter-Nutzer Lucan (@tfwboredom). Außerdem soll es laut eines Berichts von Markus Werner nicht möglich sein, die Office-Anwendungen zu installieren.

Wann kommt die Windows 10 Lite Variante?

Derzeit ist noch nicht klar, ob – und wenn ja wann – Windows 10 Lean tatsächlich auf den Markt kommt. Die Windows 10 Lite Variante gibt es aktuell nur als Teil einer Test-Version für Windows Insider. Fraglich ist auch, welchen Einsatzzweck Microsoft damit verfolgt.

Die Gerüchte reichen von einer Art Windows 10 S  für den Enterprise-Sektor über eine Variante für spezielle Geräte und Automaten bis hin zu einer neuen Mobile-Version. Möglicherweise stellt Microsoft das System auf seiner Entwicklerkonferenz Build Anfang Mai vor. Bis dahin werden wir uns also mindestens noch gedulden müssen.

Solltet ihr noch eine ältere Version des Microsoft-Betriebssystems nutzen und auf Windows 10 umsteigen wollen, hilft euch euer PC-SPEZIALIST vor Ort mit der Betriebssysteminstallation gern weiter. Lasst euch einfach dazu beraten.

1 Kommentar

  1. Lutz Dietrich sagt:

    The only way to successor.
    Now we can add Opera, Notepad++, Irfanview and other simple improvement.
    And if Microsoft remove temp on ssd 7nstead of ram,
    Anf if microsoft remove the force to use local profile instead ofvportable/removable profile than is windows secure enough
    Today isn’t

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.