Windows 10 April Update
Author
Maren Keller, Fr, 15. Jun. 2018
in Microsoft

Windows 10 April Update

Einstellungsprobleme bei Hintergrund-Apps

So ganz rund läuft es nicht, das Windows 10 April Update. Immer wieder tauchen Fehler auf, die euch gewaltig nerven. Aktuell geht es um Hintergrund-Apps.

Die Hintergrund-Apps könnt ihr in den Einstellungen verwalten. Wir klären auf, was da gerade schief läuft.

Fehler im Windows 10 April Update

Im Normalfall könnt ihr auch nach dem Windows 10 April Update bestimmen, wie sich Hintergrund-Apps verhalten sollen. In den Einstellungen gibt es die Option „Ausführung von Apps im Hintergrund zulassen“. Wenn ihr das nicht wollt, könnt ihr diese Funktion für alle Apps ausschalten. Bei gewünschten oder notwendigen Hintergrundausführungen von Apps könnt und müsst ihr die Option dann einzeln wieder aktivieren.

Doch durch den Fehler beim April-Update funktioniert das nicht mehr. Nach jedem Neustart, so berichten Nutzer im Windows-10-Forum, ist die Option „Ausführung von Apps im Hintergrund zulassen“ wieder aktiviert. Das ist echt nervig, und bis Microsoft einen Bug bereitstellt, dauert es noch etwas.

Windows 10 April Update - April Update - Hintergrund Apps. Foto: Pixabay

Versierte Computernutzer können den Fehler im April-Update selbst beheben. Foto: Pixabay

Fehler im April-Update beheben

Für die ganz versierten Computernutzer unter euch gibt es die Möglichkeit, den Fehler nach dem April-Update selbst zu beheben. Alle anderen sollten auf den Bug-Fix von Microsoft warten oder zu PC-SPEZIALIST vor Ort kommen und dort das Update neu aufspielen lassen.

Aber wie könnt ihr den Fehler selbst beheben? Wohlgemerkt, dieser Tipp ist wirklich nur etwas für die Technikaffinen unter euch, da ihr tief ins System eingreift. Und eine Garantie, dass dieser Tipp klappt, können wir natürlich nicht geben.

Anleitung, um Fehler im Windows 10 April Update zu beheben

Um den Fehler mit den Hintergund-Apps nach dem Windows 10 April Update zu beheben, geht ihr folgendermaßen vor:

  1. In den Einstellungen findet ihr unter Datenschutz die Option „Ausführung von Apps im Hintergrund zulassen“.
  2. Stellt nun die Erlaubnis für diese Option auf „Aus“.
  3. Mit der Tastenkombination [Windows] + [R] öffnet ihr das Ausführen-Dialogfeld.
  4. Tippt hier „regedit“ ein. Drückt auf Enter, damit Windows den Registrierungs-Editor öffnet.
  5. Folgt dem Pfad „HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\BackgroundAccessApplications“.
  6. Ihr findet dort unter „GlobalUserDisabled“ die Einstellung 1 vor. Öffnet mit einem Rechtsklick das Kontext-Menü und erstellt unter „Neu“ einen zusätzlichen 32-Bit-DWORD-Wert mit dem Namen „Migrated“.
  7. Öffnet diesen neuen Eintrag „Migrated“ mit einem Doppelklick und setzt dessen Wert auf 4.
  8. Nun sollte die Ausführung von Apps im Hintergrund auch nach einem Neustart auf „Aus“ gestellt sein.
  9. Einzelnen Apps könnt ihr nun die Erlaubnis zur Ausführung im Hintergrund erlauben.

Herausgefunden haben die Betreiber von Deskmodder diesen Tipp. Wir warnen allerdings vor Experimenten, denn es gibt einige Apps, die die Aktivierung im Hintergrund benötigen, damit euer Rechner reibungslos funktioniert.

Windows 10 April Update-Fehler – besser zu PC-SPEZIALIST

Nur wer sich absolut sicher ist, sollte diesen Selbstversuch wagen. Allen anderen können wir bei einem Windows 10 April Update-Fehler nur Abwarten oder den Gang zu PC-SPEZIALIST vor Ort empfehlen. Unsere Techniker können euch auf Wunsch die Einstellungen vornehmen. Dass Windows 10 nicht reibungslos läuft, haben wir schon mehrfach berichtet. Welche Neuheiten das April-Update mit sich bringt, erfahrt ihr im Blogbeitrag Neues Windows 10 Update. Warum Windows 10 nicht startet und warum das Internet nicht geht, erfahrt ihr ebenfalls bei uns im Blog.

Egal, welches Problem ihr mit Windows 10 habt, unsere Techniker von PC-SPEZIALIST können euch in jedem Fall helfen. Ruft an, kommt vorbei oder schreibt eine E-Mail.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.