Neues Google Maps Icon
Author
Maren Keller, Do, 27. Feb. 2020
in Aktuelles

Neues Google Maps Icon

Zum 15. Geburtstag kommt Update mit neuen Funktionen

Vielleicht ist es auch auch schon beim Blick aufs Smartphone aufgefallen: Das Google Maps Icon hat sich verändert. Aber nicht nur das.

Pünktlich zum 15. Geburtstag hat Google seinem Kartendienst ein Update spendiert. Welche Neuerungen es gibt, erfahrt ihr bei uns.

Google Maps: Zahlen, Daten, Fakten

Vielleicht habt ihr es bereits in eurer App-Übersicht gesehen: Das Google Maps Icon ist neu. Und zwar seit dem Update, das pünktlich zum 15. Geburtstag Anfang Februar 2020 ausgerollt wurde.

Google Maps gibt es seit 2005. Funktionsumfang und Nutzerzahl sind seitdem stetig gestiegen. Inzwischen verwenden mehr als eine Milliarde Menschen den Kartendienst und in mehr als 240 Ländern ist die Navigation mit Google Maps möglich. Dazu kommen Echtzeit-Verkehrsinformationen in 171 Ländern.

Dabei ist Maps mittlerweile mehr als nur ein reiner Kartendienst. Ob ihr Restaurants sucht, Museen, Freizeitparks, Lebensmittelgeschäfte oder Spielplätze – Google Maps hilft euch dabei. Und natürlich könnt ihr auch klassisch die Routenplanung nutzen, egal ob mit dem Auto, den Öffis, dem Fahrrad oder zu Fuß.

Wofür steht das neue Google Maps Icon?

Aber nicht nur die Navigation ist nach dem Update von Google Maps neu und bietet mehr Möglichkeiten. Auch das Google Maps Icon hat sich weiterentwickelt.

Google beschreibt, dass das neue Logo „die Entwicklung widerspiegeln“ soll, die das Unternehmen selbst bei der Kartierung der Welt durchlaufen habe. Das neue Icon Maps Icon basiere deshalb auf einem der wichtigsten Komponenten der Kartenapp: dem Pin.

Der Pin repräsentiere laut Google einen Wandel des Dienstes, der die Nutzer nicht mehr nur an ihr Ziel bringe, „sondern […] auch dabei hilft, neue Orte und Erfahrungen zu entdecken“, so Google in seinem Blogpost. Noch mehr erfahrt ihr über die Google-Maps-Icon-Evolution in folgendem YouTube-Video:

Google-Maps-Update bringt neues Google Maps Icon

Mit dem Google-Maps-Update zum 15. Geburtstag gab es einige Neuerungen beim Kartendienst. Das neue Google Maps Icon (auch Google-Maps-Icon) ist zwar die auffälligste Änderung, aber auch die eigentlich unwichtigste.

Von Bedeutung ist da schon eher die erweitere Navigation in der neuen Google-Maps-Version. Sie ist am unteren Bildrand positioniert und dadurch ganz einfach für euch erreichbar. Insgesamt fünf Reiter findet ihr dort jetzt: „Erkunden“, „Pendeln“, „Gemerkt“, „Beitragen“ und „Aktuell“. Wofür stehen die einzelnen Reiter?

  • Erkunden: Hier findet ihr Informationen und Bewertungen zu Orten und Attraktionen, wie Restaurants, Firmen usw.
  • Pendeln: Die Pendel-Funktion hilft euch bei der täglichen Strecke zur Arbeit, Schule oder Uni und zurück mit Echtzeit-Updates zu Verkehr, Reisezeit und alternativen Routen.
  • Gemerkt: Hier werden eure gespeicherten Favoriten abgelegt, die ihr beispielsweise für anstehende Reisen organisiert und mit Freunden teilen könnt.
  • Beitragen: Dieser Tab beschreibt eine „Mitmach-Option“. Hier könnt ihr Fotos, Orte oder Bewertungen zu Google Maps beitragen.
  • Aktuell: Hier findet ihr speziell für euch ausgewählte Orte, die Google anhand eurer Suche vorschlägt.

Übrigens: In unserem Blogbeitrag Google Maps Funktionen stellen wir euch versteckte Features vor. Und wie ihr anonym im Internet unterwegs sein könnt, erfahrt ihr ebenfalls bei uns im Blog.

Nicht nur das Google Maps Icon ist neu, der Screenshot zeigt weitere Neuerungen. Bild: Screenshot PC-SPEZIALIST

Google Maps hat einige Neuerungen nach dem Update an Bord. Bild: Screenshot PC-SPEZIALIST

Weitere Neuerungen nach Google-Maps-Update

Neben dem neuen Google Maps Icon sowie den genannten neuen Tabs am unteren Bildrand gibt es weitere Neuerungen nach dem Google-Maps-Update. Dazu gehören unter anderem die Transit-Werkzeuge, mit denen ihr besser von A nach B kommen sollt. Und zwar mit den öffentlichen Verkehrsmitteln.

Auch das Feature, das euch vorhersagt, wie ausgelastet Bus und Bahn zur geplanten Reisezeit sind, hat Google erweitert. Zum einen sind neue Strecken hinzu gekommen, zum anderen erhaltet ihr Informationen, ob Bus und Bahn barrierefrei sind – eine Funktion, die vor allem für Rollstuhlfahrer und Mütter mit Kinderwagen wichtig ist. Auch Informationen über Temperatur, Sicherheit und Vorhandensein von Frauenabteilen gibt es in einigen Regionen.

Die Informationen enthält Google von den Nutzern, die die Strecke bereits gefahren sind. Ab März sind diese Neuerungen zunächst in einigen Großstädten verfügbar und werden dann weiter ausgebaut.

Wie gefallen euch das neue Google Maps Icon und die genannten Verbesserungen? Lasst es uns in unseren Kommentaren wissen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.