Europa-Park-Gewinnspiel
Author
Janina Kröger, Di, 19. Mai. 2020
in Aktuelles

Europa-Park-Gewinnspiel

Falsche Facebook-Seite lockt mit tollem Gewinn

Wieder eine fiese Masche in der Reihe Facebook-Gewinnspiele: Kriminelle machen sich eure Vorfreude auf die Wiedereröffnung des Europarks in Rust zunutze. Auf der Facebook-Seite „EuropaPark Deutschland“ verlosen sie mit einem Europa-Park-Gewinnspiel angeblich zehn Eintrittskarten mit zwei Übernachtungen. Alles nur ein Vorwand, um an eure Daten zu kommen.

Informationen zu der Masche bekommt ihr bei uns.

Falsches Europa-Park-Gewinnspiel

Es klingt zu schön, um wahr zu sein: In einem Gewinnspiel werden auf der Facebook-Seite „EuropaPark Deutschland“ jeweils zehn Mal Eintrittskarten inklusive zwei Übernachtungen im Europa-Park in Rust verlost. Angeblich soll mit dem Gewinnspiel die Wiedereröffnung des Freizeitparks nach der Coronavirus-Pause gefeiert werden. Um an dem Gewinnspiel teilzunehmen müsst ihr den Beitrag nur mit dem Wort „Achterbahn“ kommentieren und ihn teilen.

Tatsächlich ist dieses Gewinnspiel aber ein Fake. MIMIKAMA hat sich die Facebook-Seite einmal genauer angesehen und festgestellt: Die Seite existiert seit dem 14. Oktober 2019 und hat seitdem vier Namensänderungen mitgemacht – von „REAL – Deutschland“ (5. November 2019) über „VW – Deutschland“ (26. November 2019) und „ALDI – Deutschland“ (23. April 2020) bis hin zu „EuropaPark Deutschland“ (8. Mai 2020).

Auffällig ist, dass die Seitennamen allesamt immer mal wieder im Zusammenhang mit anderen Fake-Gewinnspielen auftauchen. Inzwischen ist die Facebook-Seite und mit ihr das Europa-Park-Gewinnspiel unter dem ursprünglichen Link nicht mehr auffindbar.

Zu sehen ist ein Screenshot, der ein Europa-Park-Gewinnspiel auf der falschen Facebook-Seite EuropaPark Deutschland zeigt. Bild: Screenshot

Mit diesem Europa-Park-Gewinnspiel lockt die falsche Facebook-Seite „EuropaPark Deutschland“. Bild: Screenshot

EuropaPark Deutschland ist nur ein Fake

Allerdings solltet ihr trotzdem gewarnt sein, denn es tauchen immer mal wieder Fake-Gewinnspiele auf, die einen schönen Besuch im Europa-Park versprechen. Eine Warnung dazu gibt es auch auf der originalen Facebook-Seite Europa-Park – an dem kleinen blauen Haken hinter dem Namen erkennt ihr, dass es sich hierbei tatsächlich um eine offizielle Seite handelt.

In einem Post erklären die Verantwortlichen des Europa-Parks, worauf ihr genau achten müsst, um nicht in eine Gewinnspiel-Falle zu tappen:

  • Achtet immer darauf, dass der Name Europa-Park und der Domain-Name (www.euroapapark.de) richtig geschrieben sind.
  • Der echte Europa-Park fordert euch nie dazu auf, Gewinnspiele zu teilen.
  • Nicht immer laufen echte Gewinnspiele mit Karten für den Europa-Park über die offizielle Facebook-Seite. Achtet in solchen Fällen immer darauf, dass es sich bei den Veranstaltern um seriöse Facebook-Seite handelt. Hat sie ein Impressum? Sind in dem Gewinnspiel Teilnahmebedingungen genannt? Das sind gute Indizien dafür, ob eine Seite echt ist.
  • Ihr habt ein falsches Gewinnspiel entdeckt? Dann informiert am besten eure Freunde, damit sie ihrerseits nicht in die Falle tappen.

Wenn ihre diese Tipps beherzigt, könnt ihr schon ziemlich sicher gehen, dass ihr nicht auf ein falsches Gewinnspiel hereinfallt. Grundsätzlich gilt: aufmerksam sein und kritisch hinterfragen.

Gewinnspiele bei Facebook: eine beliebte Masche

Dass Betrüger Gewinnspiele als Köder nutzen, ist nicht neu. Auch bei uns im Blog haben wir schon über einige solcher Gewinnspiele berichtet: Ob Audi-Gewinnspiel, Ryanair-Deutschland-Gewinnspiel oder Thermomix-Gewinnspiel – anstatt toller Gewinne erwartet euch nichts als Ärger. Die aktuelle Europa-Park-Gewinnspiel-Masche, bei der ihr „nur“ kommentieren und teilen sollt, dient wahrscheinlich als erste Stufe der Verführung. Macht ihr dort mit, signalisiert ihr dem Ersteller eure Leichtgläubigkeit und werdet künftig über Gewinnspiele benachrichtigt, bei denen ihr eure Daten preisgeben müsst.

Es geht den Kriminellen letztlich meist darum, eure Daten zu sammeln und daraus Profit zu schlagen. Bei falschen Gewinnspielen, bei denen ihr beispielsweise eure E-Mail-Adresse angeben müsst, kann es gut sein, dass diese Adresse weiterverkauft wird und euer E-Mail-Postfach anschließend mit Spam-Mails bombardiert wird. Was ihr dagegen tun könnt, erfahrt ihr bei uns im Ratgeber Spam-Mail blockieren. Außerdem könnt ihr Re:Scam ausprobieren.

Das Problem: In Spam-Mails kann sich Malware verstecken. Habt ihr euch als Folge eines Fake-Gewinnspiels Schadsoftware eingefangen, nehmt ihr am besten zu eurem PC-SPEZIALIST vor Ort Kontakt auf. Er hilft euch schnell mit der Virentfernung zum Festpreis.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.