Mein Handy ist kaputt
Author
Maren Keller, Fr, 9. Apr. 2021
in Aktuelles

Mein Handy ist kaputt

Neuer WhatsApp-Betrug kann teuer werden

Haben Sie auch schon eine WhatsApp-Nachricht bekommen, in der es heißt: Mein Handy ist kaputt? Dann aufgepasst, denn hierbei kann es sich um einen WhatApp-Betrug handeln, der Sie teuer zu stehen kommt. 

Wie der Betrug aussieht und woran Sie die gefährliche Nachricht erkennen, erfahren Sie bei uns.

Hilferuf des Kindes: Mein Handy ist kaputt

Eltern sind sehr sensibel, wenn sich die Kinder in einer Notsituation befinden. Natürlich wollen sie sofort helfen und zögern nicht lange. Leider wird dann auch oft die Gefahr übersehen, dass es sich bei der augenscheinlichen Notsituation des Kindes in Wahrheit um etwas ganz anderes handelt.

Was also tun, wenn das eigene Kind aus der Not heraus eine Nachricht wie diese schreibt: Hallo papa mein handy ist kaputt gegangen. Dies hier ist jetzt eben meine neue nummer, diese kannst du speichern ❤️ Bist du zuhause?“ oder „Mama, ich benötige Geld. Ich bin in einer Notsituation. Ich brauche dringend ganz schnell deine Unterstützung.

Wenn Sie solche Nachrichten bekommen, dann sollten Sie unbedingt Ruhe bewahren. Denn es kann sich um einen miesen WhatsApp-Betrug handeln.

Mein Handy ist kaputt: Handydisplay mit WhatsApp-Icon und Anzahl eingegangener Nachrichten. Bild: Pixabay

Vorsicht vor WhatsApp-Nachrichten von Absender mit unbekannten Nummern. Bild: Pixabay

Handy kaputt – wirklich oder doch nur ein Betrug?

Doch wie können Sie feststellen, ob es wirklich Ihr Kind ist, das sich in einer Notlage an Sie wendet oder sich hinter dem Hilferuf „Mein Handy ist kaputt“ ein WhatsApp-Betrug verbirgt? Wir zeigen Ihnen, wie die Betrüger vorgehen. Der Chatverlauf, der sich auf diese erste Nachricht hin entwickelt, läuft immer nach demselben Schema ab.

Es kommen die Erklärung für die unbekannte Nummer, von der aus das augenscheinliche Kind sich meldet: Das Handy ist kaputt, deshalb hat es eine neue Nummer. Es folgen zunächst unverfängliche Fragen wie „Wie geht’s?“ und „Bist Du zuhause?“ und  „Ich habe eine Frage“. Da Angeschriebene glauben, es handele sich um das eigene Kind, dass sich per WhatsApp meldet, wird jede Frage beantwortet und natürlich auch aufgefordert, die gewünschte Frage zu stellen.

Fieser WhatsApp-Betrug – es geht ums Geld

Nun sind die Kriminellen schon fast am Ziel. Sie schreiben nun den entscheidenden Satz: „Ich habe eine ausstehende Zahlung.“ Und weil ja zu Beginn erklärt wurde, dass das Handy kaputt ist, kann der Schreiber die Zahlung natürlich nicht selbst ausführen. Also bittet man seine Eltern, die Überweisung zu tätigen, nennt IBAN, Empfänger, Betrag und Verwendungszweck.

Nicht vergessen: Es handelt sich nicht um die eigenen Kinder, die da um Hilfe bitten, sondern um Kriminelle, die ein meist im Ausland befindliches Konto nennen, um sich so Geld zu erschleichen. Eine Rückerstattung ist in den meisten Fällen nicht möglich, da man ja selbst die Überweisung getätigt hat. Zudem wird das Geld ins Ausland gesendet, wo es in dunklen Kanälen versickert. Das Geld ist also futsch, das Sie leichtgläubig überwiesen haben.

Wäscheleine mit aufgehängtem Geld symbolisiert den WhatsApp-Betrug. Bild: Pixabay

Bei dem fiesen WhatsApp-Betrug dreht sich alles ums Geld. Vorsicht ist angesagt. Bild: Pixabay

Schutz vor der Falle „Mein Handy ist kaputt“

Wie können Sie sich vor dieser fiesen WhatsApp-Falle schützen? Eigentlich ist es ganz einfach. Ihr vermeintliches Kind meldet sich via WhatsApp bei Ihnen und behauptet, eine neue Nummer zu haben? Dann rufen Sie Ihr Kind am besten einfach an – auf der angeblich neuen Nummer. Geht Ihr Kind/Enkel ans Telefon, ist alles in Ordnung. Geht Ihr Kind nichts ans Telefon, obwohl Sie doch gerade noch miteinander geschrieben haben, sollten Sie vorsichtig sein.

In dem Fall können Sie Ihrem vermeintlichen Kind eine Frage stellen, die Ihnen sonst niemand beantworten kann. Kommt keine oder die falsche Antwort, sollten Sie ebenfalls Vorsicht walten lassen. Eine weitere Möglichkeit der Klärung ist, dass Sie Ihr Kind auf der alten Rufnummer an und fragen Sie im direkten Gespräch, ob Ihr Kind eine neue Nummer hat und gerade um Hilfe gebeten hat.

Unsere Tipps – PC-SPEZIALIST hilft

Wichtig: Zahlen Sie niemals Geld an jemanden, bei dem Sie nicht zu einhundert Prozent sicher sind, dass es sich um die angegebene Person handelt. Zudem sollten Sie die Absendernummer mindestens bei WhatsApp blockieren.

Umfangreiche Hilfe zum Thema IT-Sicherheit bekommen Sie bei PC-SPEZIALIST vor Ort. Fragen Sie unsere IT-Experten wenn nötig nach der Datenrettung am Handy, einer passenden Antiviren-Lösung oder schildern Sie, wo der Schuh drückt. Unsere Experten beraten Sie umfassend zu all Ihren Problemen und kümmern sich um eine Handy-Reparatur genauso wie um die Einrichtung Ihres WLANs.

Den besten Schutz erhalten Privatkunden mit dem Eins-für-Alles-Paket und Firmen mit dem IT-Basisschutz. Mit beiden Paketen erhalten Sie das Höchstmaß an Sicherheit für Ihren PC. Was die Pakete genau beinhalten, erfahren Sie ebenfalls bei Ihrem PC-SPEZIALIST vor Ort.

_______________________________________________

Weiterführende Links: Mimikama, Presseportal

0 Kommentare

    Schreiben Sie einen Kommentar

    Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.