Schon von Blue WhatsApp gehört?
Author
Maren Keller, Mo, 8. Nov. 2021
in Aktuelles

Schon von Blue WhatsApp gehört?

Vorsicht Falle! Trojaner verschlüsselt Handy

Vorsicht! Auf WhatsApp kursiert eine englischsprachige Nachricht, die dazu verleiten soll, sich eine neue WhatsApp-Farbe aufs Handy zu laden. Sie lockt mit Blue WhatsApp.

Bei uns erfahren Sie, was wirklich hinter der aktuellen WhatsApp-Nachricht steckt und warum Sie besser die Finger von dem Link, den Sie wahrscheinlich von einem Ihrer Kontakte erhalten haben, lassen sollten.

Blue WhatsApp – worum geht es?

Bei immer mehr WhatsApp-Usern trudeln Nachrichten ein, in denen davon die Rede ist, man könne die WhatsApp-Farbe ändern. Vor allen diejenigen, denen das Grün zu langweilig ist, könnten auf die Verlockung, WhatsApp in Blau zu haben, hereinfallen. Die Nachricht ist in englisch gehalten und stammt von den eigenen Kontakten. Sie lautet: „I just got Blue WhatsApp. Update your version from here“ und ist mit einem Link versehen.

Hinter dem Link soll eine Update des beliebten Messengers stecken. Doch bereits wenn Sie die Nachricht von einem Ihrer Kontakte erhalten, sollten Sie skeptisch werden – es sei denn, Ihr Kontakt schreibt Ihnen öfter mal in englischer Sprache.

Den nächsten Hinweis, dass hier eventuell etwas nicht stimmen kann, finden Sie, wenn Sie den mitgesendeten Link genau anschauen. Er lautet blue.whatsap.top – WhatsApp nur mit einem p geschrieben.

Blue WhatsApp: Zwei Screenshots nebeneinander. Links ein Virenschutzprogramm, das vor der Seite warnt, rechts WhatsApp Blue. Bild: Screenshots/Montage PC-SPEZIALIST.

Klicken Sie den Link an, verhindert ein guter Virenschutz den Zugriff. Haben Sie den nicht, kommen Sie auf die gefährliche Seite. Bild: Screenshots/Montage PC-SPEZIALIST

Link angeklickt? WhatsApp Blue erhalten?

Sollten Sie dennoch Ihre Neugierde nicht zügeln können, weil Sie unbedingt Ihre WhatsApp Farbe zu WhatsApp Blue ändern möchten, haben Sie eventuell den Link angeklickt. Was nun passiert, hängt von den Sicherheitseinstellungen Ihres Handys ab. Haben Sie einen Virenschutz installiert? Dann sollte Ihnen ein Hinweis angezeigt werden, dass die angeforderte Seite nicht sicher ist. Der Virenblocker verweigert den Zugriff.

Nutzen Sie keinen Virenschutz, öffnet sich eine Webseite, die für Blue WhatsApp wirbt. Auch hier können Ihnen Ungereimtheiten auffallen: Der Link, den Sie ursprünglich angeklickt haben, ist ein anderer geworden. Er heißt nun blue.barato.sbs. Zudem fällt die schlechte Grammatik in dem einem Satz auf der Seite auf. So heißt es dort: „Jetzt können Sie Ihre WhatsApp ändern und lassen Sie es mit Ihrer Lieblingsfarbe!“

Sie haben dann sogar die Wahl: Hellblau, mittelblau oder dunkelblau. Sie müssen nur noch Ihr Betriebssystem auswählen und schon beginnt der Download.

Blue WhatsApp – Trojaner statt neue Farbe

Die Masche mit der neuen WhatsApp-Farbe ist nicht neu. Es gab bereits frühere Versuche, die User zu mehr Farbe zu verleiten. Entweder mit mit dem Hinweis, es gebe neue Farben oder es wurden ganz konkret die Farben Gold und Pink als Lockmittel eingesetzt. Aktuell geht es darum, Blue WhatsApp einzurichten.

Was in Wahrheit passiert, wenn Sie den Download starten, haben Netzwelt und Futurezone getestet. Eins ist klar: Eine neue Farbe für WhatsApp gibt es nicht. Doch was passiert, wenn Sie Blue WhatsApp herunterladen? Es gibt verschiedenen Möglichkeiten.

Die harmlosere Variante ist die, dass Sie auf einer Webseite landen, auf der im Hintergrund Werbeeinnahmen generiert werden. Stichwort: Anzeigenbetrug. Die schlechtere Variante ist die, dass mit dem Download ein Trojaner auf Ihr Handy gelangt. Dieser Trojaner verschlüsselt nicht nur Ihre Dateien, sondern verlangt für die Entschlüsselung Lösegeld. Eine klassische Ransomware-Attacke also. Zusätzlich versendet die Schadsoftware Nachrichten an Ihre WhatsApp-Kontakte. Inhalt der Nachricht ist natürlich, Blue WhatsApp zu installieren.

Blue WhatsApp: Junge Frau blickt erschrocken auf ihr Handy. Bild: Pexels/Andrea Piacquadio

Sie haben auf den Link geklickt und sich einen Trojaner eingefangen? PC-SPEZIALIST hilft! Bild: Pexels/Andrea Piacquadio

Fiese Falle: Blue WhatsApp

Wer die Nachricht mit der Aufforderung erhält, Blue WhatsApp zu installieren, sollte die Nachricht am besten sofort löschen. Klicken Sie keinesfalls auf  den Link. Wenn Sie noch keinen Virenschutz auf Ihrem Smartphone haben, lassen Sie sich unbedingt einen von PC-SPEZIALIST in Ihrer Nähe installieren. Warum Sie bei inoffiziellen WhatsApp-Erweiterungen grundsätzlich vorsichtig sein sollten, erfahren Sie in unserem Blogbeitrag zu WhatsApp-Mods.

Sie haben bereits auf den Link geklickt und sich den Trojaner auf Ihr Handy geholt? Zahlen Sie keinesfalls das geforderte Lösegeld, denn die Gefahr ist groß, dass die Cyberkriminellen nach der ersten Zahlung weitere Forderungen stellen. Wenden Sie sich, wenn Sie in die Falle geraten sind, an Ihren PC-SPEZIALIST vor Ort und fragen Sie nach unserer professionellen Virenentfernung. Natürlich kümmern sich Ihre PC-SPEZIALIST-Experten nicht nur um private Handys, sondern auch um Firmenhandys.

_______________________________________________

Weiterführende Links: Mimikama, Netzwelt, Futurezone

0 Kommentare

    Schreiben Sie einen Kommentar

    Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.