WhatsApp Datenweitergabe
Author
Benjamin Thiessen, Mi, 31. Aug. 2016
in Apps

WhatsApp Datenweitergabe

Weitergabe an Facebook verhindern

Beim Starten von WhatsApp wurden User vor einigen Tagen darauf hingewiesen, dass sich die Nutzungsbedingungen geändert haben. Wesentliche Änderung ist die Datenweitergabe der WhatsApp Accountinformationen an Facebook.

Wir erklären euch, wie ihr die Weitergabe an Facebook verhindert oder nachträglich ausschaltet.Facebook hat WhatsApp vor zwei Jahren für viel Geld übernommen und versucht nun, einen Vorteil aus den eingegebenen Daten zu ziehen. Dazu gehört im Moment für Facebook nur die Telefonnummer, die Facebook selbst des öfteren über die eigene Webseite und bei der Einrichtung des Messengers versucht abzugreifen. Die Angabe der Telefonnummer bei Facebook bleibt jedoch optional.

WhatsApp Nutzungsbedingungen ändern sich

whatsapp datenweitergabe

Screenshot der Einstellungen in der Android WhatsApp App

Die Änderung der Nutzungsbedingungen wurde in den letzten Tagen als Push-Mitteilung bei WhatsApp Nutzern angezeigt. Bei der Push-Mitteilung zur Änderung der Nutzungsbedingungen ist es möglich, die Weitergabe der Telefonnummer an Facebook zu untersagen. Dazu müssen zusätzliche Informationen eingeblendet werden. Diese kann man sehen, wenn man unter der „Zustimmen“-Schaltfläche auf den kleinen Pfeil rechts unten klickt. Hier lässt sich ein Häkchen entfernen, um die WhatsApp Datenweitergabe an Facebook zu untersagen. Wer derzeit die App frisch auf einem Android Smartphone oder Apple iPhone installiert, wird noch weniger von den neuen Nutzungsbedingungen mitbekommen. Hier muss die Zustimmung zur Weitergabe der Daten an Facebook nachträglich entzogen werden.

WhatsApp Datenweitergabe an Facebook verhindern

Wie verhindere ich die WhatsApp Datenweitergabe an Facebook? Um nachträglich zu verhindern, dass die Telefonnummer und andere WhatsApp Accountinformationen an Facebook weitergegeben werden, müsst ihr in die Einstellungen gehen und dort die Schaltfläche für „Account“ aufrufen. Ganz unten findet ihr die Möglichkeit, das Häkchen bei “Meine Account-Info teilen” zu entfernen. Die Begründung für das Weitergeben der Telefonnummer an Facebook wird mit der “Verbesserung der Erlebnisse von Werbung und Produkten” auf Facebook begründet. Welche Daten WhatsApp allerdings mit der Zustimmung der Weitergabe von Daten in der Zukunft noch an Facebook weiterleiten würde, weiß man derzeit nicht. Wer also viel Wert auf Datenschutz legt, kann hier das Häkchen entfernen. Alternativ kann man eine andere Messenger-App wie Threema installieren.

14 Kommentare

  1. Stefan sagt:

    Ich habe den Bedingungen überhaupt nicht zugestimmt und bin dann vor einiger Zeit gar nicht mehr in die App rein gekommen. Dann habe ich alle WhatsApp-Daten (Cache usw.) gelöscht und die App deinstalliert. Wie kann ich nun meinen WA-Account löschen? Es müsste doch ein Web-Kundencenter geben, in das ich mich per Browser einloggen und dann kündigen kann?

    Wenn ich nun Ihrer Empfehlung folge und Threema verwende, wie kann ich dann mit meinen WhatsApp-Freunden kommunizieren, die einfach zu blöd, zu faul oder zu ignorant sind, auf den Datenschutz zu achten? Ich kann denen ja nichtmal mehr eine Message schicken, dass sie mich bei Threema wieder treffen.

    1. PC-SPEZIALIST Team sagt:

      Hallo Stefan,

      nein, es gibt kein Web-Kundencenter. Wenn du deinen WhatsApp Account löschen willst, musst du in den Einstellungen der App die Option „Meinen Account löschen“ nutzen. Wenn du das noch nicht gemacht hast, sondern nur die App selbst gelöscht hast, musst du sie noch einmal herunterladen, damit du wieder in die Einstellungen kommst und die genannte Aktion ausführen kannst. In diesem Zusammenhang kannst du dann auch gleich deinen WhatsApp Freunden eine letzte Nachricht schicken, dass du ab sofort über Threema erreichbar bist. Eine andere Möglichkeit gibt es nicht. Über Threema hast du ansonsten nur die Möglichkeit, die Personen zu kontaktieren, die auch Threema haben. Erfahrungsgemäß werden das leider wohl nicht allzu viele sein.

      Viele Grüße
      Dein PC-SPEZIALIST Team

      1. Stefan sagt:

        Vielen Dank für die schnelle Rückmeldung! Dann werde ich WhatsApp wohl doch nochmal installieren müssen und dafür werde ich dann – zumindest für den Moment und widerwillig – den Datenschutzbestimmungen zustimmen müssen.

        Ich werde allen Bekannten folgende Meldung schicken und empfehle allen Lesern hier, es mir gleich zu tun:

        „Hallo an alle WhatsApp-Freunde!

        Nachdem WhatsApp meine Privatsphäre nicht respektiert und nun auch persönliche Daten an Facebook übermittelt, obwohl ich dort überhaupt nicht Mitglied bin, teile ich Euch mit, dass ich ab sofort nicht mehr über WhatsApp erreichbar sein werde.

        Ich fordere Euch auf, meine Privatsphäre zu schützen, indem Ihr ebenfalls Eueren Account kündigt! Anderenfalls gebt Ihr ohne Euer Zutun – Zitat aus den Datenschutzbestimmungen: „…regelmäßig die Telefonnummern von WhatsApp-Nutzern und deinen sonstigen Kontakten in deinem Mobiltelefon-Adressbuch…“ an WhatsApp heraus. Da ich dann nicht mehr WhatsApp-Mitglied sein werde, falle ich unter die Kategorie „sonstige Kontakte“, was meine Privatsphäre verletzen wird. Ihr habt folgendem zugestimmt: „Du bestätigst, dass du autorisiert bist, uns solche Telefonnummern zur Verfügung zu stellen…“. Ich entziehe Euch hiermit die Erlaubnis WhatsApp zu autorisieren, meine Telefonnummer aus Euerem Gerät abzugreifen!

        Ich wechsle nun zu dem sicheren Schweizer Messenger „Threema“, der seine Daten außerdem nicht nach USA schickt. Macht’s gut und lasst Euch nicht vor den Karren der Werbeindustrie spannen, respektiert die Privatshäre Euerer Mitmenschen! Wir sehen uns bei Threema!

        Hier die Datenschutzbestimmungen von WhatsApp zum Nachlesen (welcher halbwegs vernünftige Mensch kann so einem Mist zustimmen?):
        https://www.whatsapp.com/legal/#terms-of-service

  2. Evi sagt:

    Hallo, bei meinem Iphone gibt es diesen Unterpunkt nicht.
    Ich habe deshalb meine Zustimmung noch nicht gegeben und heute schriftlich der Datenweitergabe widersprochen.
    Kann mir nun WhatsApp gelöscht werden, wenn ich nicht zustimme.

    1. PC-SPEZIALIST Team sagt:

      Hallo Evi,

      nein, dein WhatsApp wird definitiv nicht gelöscht. Der Unterpunkt beim iPhone ist leider einfach seit dem letzten Update verschwunden. Wenn diese Meldung davor aber bei dir aufgetaucht ist, musst du dafür gestimmt haben, eine andere direkte Möglichkeit gab es ja gar nicht.

      Viele Grüße
      Dein PC-SPEZIALIST Team

  3. Funda sagt:

    Vielen Dank für die Infos!

    Muss man sich als Nicht-Facebooker auch Gedanken machen? Oder ist die Datenweitergabe unabhängig von einem Facebook Account?
    Ich habe auch kein Untermenü unter Account und habe der Push-Info noch nicht zugestimmt und auch noch nicht widersprochen. Wird also demnächst wieder aufkommen.

    1. PC-SPEZIALIST Team sagt:

      Hallo Funda,

      deine Daten landen grundsätzlich dann bei dem Facebook Konzern. Wenn du dort nicht registriert bist, wirst du zwar nicht mit Werbung bombardiert, die auf dich zugeschnitten wurde, es ändert aber nichts daran, dass deine Daten generell für Werbezwecke genutzt werden kann. Auch sollte man nicht vergessen, dass dem Unternehmen Facebook noch viel mehr gehört als eben nur Facebook (oder auch WhatsApp).

      Viele Grüße
      Dein PC-SPEZIALIST Team

      1. Funda sagt:

        Vielen Dank für die schnelle Info!
        Dann schaue ich bei nächster Gelegenheit nach dem Häkchen.. 😉

  4. Manuela sagt:

    Nach dem Softwareupdate habe ich unter Account dieses Untermenü nicht mehr. Was kann ich tun , um die infoweitergabe zu verhindern???

    1. PC-SPEZIALIST Team sagt:

      Hallo Manuela,

      eine sehr gute Frage – auch wir haben jetzt erst festgestellt, dass der Unterpunkt seit dem letzten Update fehlt. Aktuell fällt uns nur ein, die Kontaktfunktion in den Einstellungen zu nutzen und dem Support-Team eine Nachricht zu schreiben, dass man der Datenweitergabe an Facebook widerspricht. Sobald wir eine neue/andere Lösung haben, werden wir sie hier posten.

      Viele Grüße
      Dein PC-SPEZIALIST Team

      1. PC-SPEZIALIST Team sagt:

        Hallo Manuela,

        unseren aktuellen Informationen zufolge ist der Unterpunkt nur weg, wenn man bereits widersprochen hat.

        Viele Grüße
        Dein PC-SPEZIALIST Team

  5. Jo sagt:

    Danke für diese Info! Ich möchte facebook keine Daten von mir liefern und habe das Häkchen gerne entfernt 😉

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.