E-Mail Account gehackt
Author
Maren Keller, Fr, 7. Jul. 2017
in Aktuelles

E-Mail Account gehackt

BKA findet Hacker-Sammlung

500 Millionen ausgespähte E-Mail-Adressen. Die hat jetzt das Bundeskriminalamt mit den zugehörigen Passwörtern im Internet gefunden. Wurde auch euer E-Mail Account gehackt?

Alle Infos zu diesem Fund, wie ihr euch vor Hackern schützt und wie ihr ganz einfach eure E-Mail überprüfen und so testen könnt, ob eure Daten bereits im Internet bekannt sind, gibt es bei uns.

E-Mail Account gehackt

500 Millionen Zugangsdaten hat das BKA gefunden. Wurde auch euer E-Mail Account gehackt?

500 Millionen Zugangsdaten gefunden

500 Millionen ausgespähte Zugangsdaten hat jetzt das Bundeskriminalamt (BKA) in einer Underground-Economy-Plattform gefunden. Zugangsdaten sind E-Mail-Adressen mit den dazugehörigen Passwörtern. Das BKA vermutet, dass die Daten über einen längeren Zeitraum zusammengetragen worden sind und aus verschiedenen Hacker-Angriffen stammen. Die aktuellsten sind wahrscheinlich vom Dezember 2016. Das BKA hat also eine ganze Hacker-Sammlung gefunden. Wurde auch euer E-Mail Account gehackt?

Wurde E-Mail Account gehackt?

Ob auch euer E-Mail Account gehackt wurde, könnt ihr ganz einfach feststellen. Geht dazu auf den Identity Leak Checker des Hasso-Plattner-Instituts und lasst eure E-Mail überprüfen. Gebt eure E-Mail-Adresse in das vorgegebene Feld ein. Per Datenabgleich wird kontrolliert, ob eure E-Mail-Adresse in Verbindung mit persönlichen Daten wie Telefonnummer, Geburtsdatum oder Adresse im Internet offengelegt wurde und missbraucht werden kann. Die Antwort erhaltet ihr per E-Mail.

Weitere Möglichkeiten zu checken, ob euer E-Mail Account gehackt wurde, bietet der Sicherheitstest des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und die Seite Have I been pwned?. Ihr müsst jeweils in das Feld eure E-Mail-Adresse eingeben. Nach einem Datenabgleich bekommt ihr die Antwort per E-Mail, ob euer Account gehackt wurde.

Wie wird ein E-Mail Account gehackt?

Aber wie wird der E-Mail Account gehackt? Dafür verwenden Internetkriminelle unterschiedliche Methoden.

Hacker-Angriffe auf Firmen

Weit verbreitet und bekannt sind Hacker-Angriffe auf Server großer Webseiten oder Firmen. Auch wir haben bereits über den Yahoo Datenklau berichtet. Diesen Datenklau könnt ihr verhindern, wenn ihr sichere Passwörter verwendet. Passwörter mit einer möglichst zufälligen Kombination aus Buchstaben, Ziffern und Sonderzeichen sind dabei am sichersten. Da Hacker-Angriffe allerdings erst bekannt werden, wenn es schon zu spät ist, müsst ihr schnell handeln und umgehend eure Passwörter ändern.

Phishing und Malware

Beliebt ist aber nach wie vor besonders das Phishing, wobei Kriminelle den Leichtsinn der Empfänger ausnutzen. Auch darüber haben wir bereits mehrfach berichtet. Lest dazu unsere Blogbeiträge Google Support Fake, ING DiBa E-Mail, Sparkassen E-Mail oder auch Facebook Phishing. Ihr seht, die Möglichkeiten des Phishings sind vielfältig. Allgemeine Infos findet ihr in unserem Ratgeber Was ist Phishing?

Eine weitere Betrugsmasche ist natürlich die Versendung von Malware, die nur ein Ziel hat: euch zu schaden. Malware umfasst Trojaner, die euch ausspähen, ebenso wie Schadprogramme, die Änderungen am Rechner vornehmen. Welche Arten von Malware es gibt, erfahrt ihr in dem Artikel Was ist Malware?.

E-Mail Account gehackt

Mit einem sicheren Passwort ist es für Hacker schwierig, euren E-Mail Account zu hacken.

E-Mail Account gehackt – Was passiert mit euren Daten?

Wenn ein E-Mail Account gehackt wird, merkt ihr das zunächst vielleicht gar nicht. Allerdings können sensible Daten schnell in die falschen Hände gelangen und dann können Kriminelle großen Schaden anrichten. So erhalten die Hacker beispielsweise Zugang zu Online-Bezahldiensten wie PayPal und können dann in eurem Namen Einkäufe tätigen oder Trickbetrug betreiben. Oder sie bekommen Zugang zu Online-Portalen wie eBay oder großen Online-Händlern und können dort in eurem Namen einkaufen. Die Rechnung erhaltet ihr, die Ware allerdings nicht. Die Folgen können wirklich schlimm sein, aber das ist kein Grund zur Panik. Meistens könnt ihr die Kontrolle über euren Account zurückbekommen, bevor Schlimmeres passiert.

E-Mail Account gehackt – Tipps vom BKA

Schnell handeln, ist eine Sache, wenn der E-Mail Account gehackt wurde. Doch das BKA rät noch mehr. Es sagt: „Überprüfen Sie, ob Ihre Daten betroffen sind und ändern Sie gegebenenfalls Ihre Passwörter. Überlegen Sie auch, wo Sie diese Zugangsdaten noch nutzen und ändern Sie auch hier Ihre Passwörter.“ Generell gilt, dass ihr für unterschiedliche Dienste und Portale im Internet immer auch unterschiedliche Passwörter verwenden solltet. Nur so ist sichergestellt, dass Hacker im Falle des Falles nicht auf alle von euch genutzten Portale mit einem einzigen Passwort Zugriff erhalten.

Sind eure Daten schon einmal gehackt worden? Seid ihr Opfer einer Phishing-Attacke geworden? Was habt ihr getan, als ihr es gemerkt habt? Lasst es uns in unseren Kommentaren wissen.

12 Kommentare

  1. Angela sagt:

    Reyanshallen Lisa C. hat mein instergram Konto gehackt. Hat alle Fotos von mir drinnen wie bekomme ich das weg jede Meldung an instergram verlief ins nichts

  2. sylviasojer sagt:

    guten tag,habe wirklich ein sehr grosses problem mit meinem yahoo account.der account ist schon einige jahre alt u als ich mich anmelden wollte hiess es ich habe mein passwort geändert wo ich mich aber nicht dran erinnern kann.daraufhin habe ich vergeblich versucht mein passwort zurückzusetzen was leider nicht möglich war.die alternativ adresse gibt es leider auch nicht mehr u eine handynr hab ich nicht hinterlegt. mein nächster weg war dan an yahoo zu schreiben da kam aber nur die antwort ich soll mir doch einen neuen account erstellen,dan hab ich meinen ausweis in kopie an yahoo geschickt nur bis heute keine rückantwort bekommen.dan hab ich mich an facebook security gewandt auch habe ich tobias schrödel um rat gebeten aber leider ohne erfolg.was kann ich jetz noch tun um meinen alten account wieder zu bekommen,bitte helft mir. eins noch zum schluss, mein yahoo account ist kein fake account.habe mich mit vollständigem namen u geburtsdatum angemeldet. glg sylvia

    1. sylviasojer sagt:

      was ich noch vergessen habe,mein yahoo account ist mit meinem facebook account verbunden

    2. PC-SPEZIALIST Team sagt:

      Hallo sylviasojer!

      Wir könne Dir auch nur den Tipp geben, einen neuen Account anzulegen und den mit Facebook zu verknüpfen. Damit Du zukünftig keine Zugänge vergisst, empfehlen wir außerdem den Einsatz eines Passwortmanagers.

      Viele Grüße
      Dein PC-SPEZIALIST Team

  3. Rolf Selter sagt:

    Meine E-Mail Adresse ist gehackt worden. Ich komme nicht mehr an mein Postfach. Ich bin Laie und weiß nicht was ich machen soll und bitte um Hilfe.

    1. PC-SPEZIALIST Team sagt:

      Hallo Rolf!

      Wenn Du nicht mehr an Dein Postfach kommst, bedeutet das, dass die Hacker Dein Passwort verändert haben. Wende Dich dann an Deinen Anbieter. Um wieder Zugriff auf Dein Konto zu bekommen, musst Du einige Sicherheitsfragen beantworten, wie bsp. die Frage nach dem Mädchennamen Deiner Mutter oder ähnliches – Fragen, die in der Regel nur Du beantworten kannst. Anschließend bekommst Du ein neuen Passwort, mit dem Du Zugang zu Deinem Konto bekommst. Dieses Passwort musst Du in ein neues umwandeln – aber bitte nicht in das vorherige, sondern in ein komplett neues. Nun sind die Hacker wieder ausgesperrt.
      Anschließend muss das Antivirenprogramm gestartet werden, um zu gucken, was die Hacker bereits angerichtet haben. Und natürlich solltest Du alle Passwörter zu sämtlichen Plattformen ändern und wenn möglich die Zwei-Faktor-Authentifizierung anlegen, um Deine Konten noch besser zu sichern.
      Du benötigst Hilfe dabei? Dann komm zu Deinem PC-SPEZIALIST vor Ort. Unsere Techniker helfen Dir schnell, zuverlässig und zum Festpreis.

      Viele Grüße
      Dein PC-SPEZIALIST Team

  4. Andreas Wetzel sagt:

    Ich weiss nicht ob mein e-mail konto gehackt ist, Heute hat eine Frau mich auf meiner e-mail kontaktiert. Diese Adresse hätte sie nicht haben dürfen, weil ich die nicht kenne.
    Vielleicht hat sie gelogen? Aber sie hat mir gesagt, dass sie bei gaetan in der Storkower Straße Ost Berlin, dort hat sie einen Jobcoach namens Reichenbach, also sie sagt sie hat eine E-Mail von mir erhalten.
    In dieser E-Mail von mir waren die Bilder von ihr jpg. Format. Sie hat mich gefragt woher ich ihre Adresse habe. Ich habe ihr das nicht geschickt. Diese Bilder von ihr waren auch nicht bei mir auf dem PC auch nicht im gmx Konto.
    Also irgendjemand hat meine e-mail Adresse dazu benutzt um dieser Dame ihre Bilder zu senden.

    Ich weis nicht ob meine e-mail gehackt ist! Außerdem frage ich mich, kann meine Post in gmx beobachtet werden? Also gmx versendet Post über dass sichere Netzwerk, ist das jetzt für mich noch sicher? Soll ich das der Polizei erzählen?

    1. PC-SPEZIALIST Team sagt:

      Hallo Andreas,

      du kannst zum Beispiel mithilfe des Sicherheitstests des BSI ganz leicht prüfen, ob dein E-Mail-Konto gehackt wurde. Dafür musst du auf der verlinkten Seite einfach nur deine E-Mail-Adresse in das entsprechende Feld eintragen. Ob deine E-Mail-Adresse von einem Datendiebstahl betroffen ist, erfährst du dann per E-Mail.

      Außerdem solltest du auf jeden Fall das Passwort deines E-Mail-Kontos ändern. Solltest du das Passwort mehrfach verwendet haben, solltest du überall dort, wo du es benutzt hast, ebenfalls das Kennwort ändern.

      Generell ist das Versenden von E-Mails sichern, sofern die E-Mail-Adresse eben nicht von einem Hacker-Angriff betroffen ist. Die Änderung der Passwörter hilft auf jeden Fall dabei, dein E-Mail-Postfach wieder abzusichern.
      Viele Grüße,
      dein PC-SPEZIALIST Team

  5. Andreas Wetzel sagt:

    Ich finde es sehr schwierig aus Anleitungen zu erkennen was ich machen muss.

  6. Pingback: Der Gmail-Skandal, der keiner ist - MailStore
  7. tanja sagt:

    Identity leak checker funktioniert nicht. Website nicht erreichbar

    1. PC-SPEZIALIST Team sagt:

      Hallo Tanja!

      Vielleicht war die Webseite überlastet, als Du sie getestet hast. Wenn wir dem Link folgen, kommen wir auf die gewünschte Webseite… Vielleicht probierst Du es einfach noch einmal.

      Viele Grüße
      Dein PC-SPEZIALIST Team

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.