Vorsicht: WhatsApp-Trojaner
Author

Maren
in Aktuelles

Vorsicht: WhatsApp-Trojaner

Wie gefährlich ist WhatsApp Gold?

In den sozialen Medien wird gerade wieder vor einem fiesen WhatsApp-Trojaner gewarnt. Mit WhatsApp Gold holt ihr ihn euch angeblich auf euer Smartphone.  

Was ist dran am neuen Hype und was hat der Martinelli-Virus damit zu tun? Wir klären auf.

WhatsApp-Trojaner geistert durch soziale Medien

Die Warnung ist eindeutig: Wer sich WhatsApp Gold herunterlädt, bekommt es mit einem fiesen WhatsApp-Trojaner zu tun. In Gefahr ist nicht nur das eigene Smartphone, sondern natürlich auch alle Kontakte, wenn ihr die Warnung weiterleitet. Diese Nachricht verbreitet sich (mal wieder) wie ein Lauffeuer in den sozialen Medien. Der genaue Wortlaut ist folgender:

ACHTUNG* im Radio und im Internet laufen schon die Warnungen!!!
Wenn Update kommt für Whats App Gold ,nicht installieren.
Ist ein Trojaner der Whatsapp versucht zu hacken!
Bitte schickt das weiter !!! Ist auch gefährlich für Kontakte!!! lg
Steht auch bei ZDF !!!

Aber zu eurer Beruhigung: Die Meldung geistert bereits seit 2015 durch die sozialen Medien. Damals war es eine gerechtfertigte Warnung, weil tatsächlich die Fake-Version WhatsApp Gold rumging. Viele unbedarfte Nutzer, die etwas mehr Exklusivität in ihrem Gratis-Messenger haben wollten, wurden in die Falle gelockt. Die Nutzer wurden ausgespäht oder tappten in eine Abofalle und die Handys wurden mit Schadsoftware verseucht.

Deshalb solltet ihr solche Lock-Angebote stets ignorieren. Es gibt keine Premium-, Gold- und andere VIP-Versionen, sondern nur ein WhatsApp, das dank ständiger Aktualisierungen die damals beworbenen Vorzüge längst beinhaltet.

WhatsApp-Kettenbrief - WhatsApp Virus - WhatsApp-Trojaner - WhatsApp Gold Foto: Screenshot

So soll WhatsApp Gold angeblich aussehen. Foto: Screenshot

WhatsApp Trojaner ist nerviger WhatsApp-Kettenbrief

Dennoch verunsichert der aktuelle WhatsApp-Kettenbrief viele Nutzer. Schließlich soll der augenscheinliche WhatsApp Trojaner nicht nur für das eigene Smartphone gefährlich sein, sondern auch für sämtliche Kontakte. Deshalb sollt ihr unbedingt all eure Kontakte warnen und die Nachricht weiterleiten. Die Aussage, sogar das ZDF berichtete schon darüber, soll dem Ganzen die notwendige Glaubwürdigkeit verleihen.

Aber wir können Entwarnung geben: Tatsächlich handelt es sich um nichts anderes als einen nervigen Kettenbrief. Wenn ihr ihn bekommen habt, dann wusste jemand eurer Kontakte es nicht besser und wollte euch gutgläubig warnen.

WhatsApp-Kettenbrief erhalten – und nun?

Ihr habt den WhatsApp-Kettenbrief erhalten, in dem vor dem WhatsApp-Trojaner gewarnt wird? Keine Sorge, eurem Smartphone passiert nichts. Aber natürlich solltet ihr die Nachricht nicht weiterleiten und andere damit verunsichern. Am besten löscht ihr den Kettenbrief einfach.

Wichtig ist in jedem Fall, dass ihr keinen Link aus der Nachricht öffnet. Nicht immer ist ein Link dabei, aber wenn, dann kann es gefährlich werden. Denn genau über solche Links werden Viren, Würmer und andere Schadsoftware verbreitet. Solange ihr keinen Link öffnet, den ihr mit einer Nachricht bekommt, kann euch nichts passieren. Das gilt auch für den YouTube-Link, der gerade wieder über den Facebook-Messenger verbreitet wird.

WhatsApp Gold und Martinelli-Virus

Übrigens – die Berichterstattung im ZDF gab es natürlich nicht und bis heute ist nicht bekannt, wer ursprünglich hinter WhatsApp Gold steckte. Und: Mit dem Martinelli-Virus hat WhatsApp Gold auch nichts zu tun. Beide Kettenbriefe werden nur gern zur selben Zeit verbreitet.

Auf der sicheren Seite seid ihr, wenn ihr Apps immer nur aus dem Apple App Store oder dem Google Play Store herunterladet. Habt ihr euch dennoch mal einen Virus eingefangen, kommt unbedingt zu PC-SPEZIALIST vor Ort. Mit unserem Virenschutz für Smartphone oder Tablet seid ihr vor Zugriffen durch Fremde sowie Viren und Würmer zuverlässig geschützt.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.