Facebook Kontosperrung droht?
Author
Stefanie Schäfers, Mo, 23. Jul. 2018
in Verschiedenes

Facebook Kontosperrung droht?

Phishing-Angriffe durch Fake-Profile

Aktuell versuchen Hacker mal wieder mit einem dreisten Phishing-Angriff an Nutzerdaten zu kommen. Angeblich droht die Kontosperrung eures Facebook-Kontos. 

Was es damit auf sich hat und wie ihr euch am besten vor dem Phishing-Angriff schützt, erfahrt ihr hier.

Fake-Profile drohen mit Facebook-Kontosperrung

Schon oft haben wir über Phishing-Versuche und miese Betrugsmaschen, die über Facebook verbreitet werden, berichtet. Lest dazu zum Beispiele unsere Beiträge Facebook Phishing, Facebook-Konto gehackt und YouTube-Link per Messenger. Nun gibt es einen neuen Phishing-Angriff, bei dem sich Hacker mit Fake-Profilen als Facebook-Mitarbeiter ausgeben. Ihr Ziel: Eure persönlichen Daten abgreifen.

Neu ist die Betrugsmasche nicht. Ähnliche Fälle gab es in der Vergangenheit auch bei PayPal oder Amazon. Dabei versuchen die Hacker euch mit einem Fake-Profil auf eine täuschend echt aussehende Login-Seite zu locken, um dort an eure Login-Daten zu gelangen. In diesem Fall verschaffen sie sich so Zugriff auf euer Facebook-Konto.

Kontosperrung - Facebook-Konto - Fake-Profil - Betrugsversuch - Phishing-Angriff (Bild: pixabay.com/joshborup)

Immer wieder kommt es zu dreisten Phishing-Angriffen auf euer Facebook-Konto. Hacker nutzen dafür oft Fake-Profile. (Bild: pixabay.com/joshborup)

Neue Strategie mit Fake-Profil namens „Kontosperrung“

Typischerweise geben sich Angreifer bei solchen Phishing-Angriffen als normale Nutzer aus. Durch falsche Freundschaftsanfragen und kopierte Nutzerprofile wollen die Hacker euer Vertrauen gewinnen und euch im schlimmsten Fall zu der Weitergabe von Bankdaten bewegen. Diese solltet ihr natürlich nie einfach so im Internet weitergeben, denn euch drohen dabei Abofallen und andere Abzockemaschen.

Bei dieser Angriffswelle nutzen die Hacker vor allem ein Fake-Profil namens Kontosperrung. Damit geben sich die Angreifer als Facebook-Mitarbeiter aus, die euch angeblich darüber informieren, dass euer Facebook-Konto gesperrt wird. Um die Kontosperrung zu verhindern, sollt ihr euch über einen externen Link erneut anmelden.

Der Link führt jedoch nur auf eine nachgebaute Login-Seite. Über diese versuchen die Hacker dann, eure persönlichen Informationen abzugreifen. Gebt ihr diese auf der gefälschten Seite ein, öffnet ihr den Angreifern Tür und Tor zu eurem Facebook-Profil.

Kontosperrung droht? Natürlich nicht!

Eines ist klar: Facebook wird euch niemals mit einer privaten Nachricht über eine anstehende Kontosperrung informieren. Solltet ihr also in den nächsten Tage eine solche Benachrichtigung bekommen, könnt ihr diese getrost ignorieren. Auch der Blick auf die Nachricht selbst gibt bereits Aufschluss darüber, dass es sich hier um einen Phishing-Angriff handelt.

Einerseits ist die Nachricht mit Rechtschreibfehlern übersät. Andererseits endet die URL der vermeintlichen Login-Seite mit einer spanischen Domain, berichtet PC-Magazin. Auch das ist ein eindeutiger Hinweis, dass es sich nicht um eine echte Facebook-Seite handelt.

Schutz vor Phishing-Angriffen

Doch auch wenn euch keine tatsächliche Kontosperrung droht, solltet ihr vorsichtig sein. Phishing-Angriffe lauern mittlerweile überall. Achtet daher genau darauf, wem ihr eure persönlichen Daten im Netz anvertraut. Prüft bei verdächtigen E-Mails immer den Absender, achtet auf die korrekte Rechtschreibung in den Nachrichten und schützt euch mit einem guten Antivirenprogramm vor Schadsoftware auf euren Geräten. PC-SPEZIALIST vor Ort berät euch gern zur Wahl des passenden Virenschutz oder hilft euch mit der Virenentfernung, Schädlinge von PC oder Smartphone zu entfernen.

3 Kommentare

  1. Claudia Klos sagt:

    Mein langjähriges Profil mit 750 Fb-Freunden wurde tatsächlich ohne ersichtlichen Grund deaktiviert. Der Support hat nicht auf meine mails reagiert. Ein neues Passwort wird offenbar nicht angenommen, der Sicherheitscheck stockt beim zweiten Schritt. Weiß da jemand Rat?

    1. sabine papp sagt:

      Geht mir genauso über 2000 Freunde und Pics alles weg reagieren nicht war erstmalig nie Mahnung bekommen seit 7 Wochen gesperrt

  2. Obermann sagt:

    Auch ich hätte gestern Abend ein solches Fake, bezogen auf mein Privatkonto,wie kann man diesen Schweinen habhaft werden.?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.