Gebrauchsanleitung online finden
Author
Maren Keller, Mo, 15. Jun. 2020
in Aktuelles

Gebrauchsanleitung online finden

Auf anleitungenfinden.com droht Abofalle

Kennt ihr das? Da benötigt man nach Jahren die Gebrauchsanleitung für sein technisches Gerät, doch die Bedienungsanleitung ist nicht auffindbar. Nicht im Originalkarton, nicht bei den anderen Gebrauchsanweisungen. Einfach weg.

Gut, dass es das Internet gibt, wo ihr beinahe alles finden könnt. Doch Vorsicht: Manchmal droht die Abofalle.

Gebrauchsanleitung verlegt? Kein Problem!

Nicht selten kommt es vor, dass man nach jahrelanger Nutzung seiner technischen Geräte auf einmal Fragen hat. Möglicherweise ist ein Fehler aufgetaucht, den man mithilfe der Gebrauchsanleitung lösen will. Doch wo ist die Bedienungsanleitung hin? Praktisch, wenn ihr sie direkt zur Hand habt, weil ihr ein Regal nur für Anleitungen habt oder sie immer im Originalkarton lasst. Doch oftmals ist sie einfach weg.

Wer dann im Internet nach der passenden Anleitung online sucht, wird schnell fündig. Da gibt es beispielsweise die Website anleitungefinden.com, die verspricht, 27.000 Benutzerhandbücher zu  verschiedensten Geräten aus dem Alltag parat zu haben. Seien es Haushaltsgeräte wie Waschmaschinen oder Backöfen, Fernseher, Kameras oder Lautsprecher, Computer, Spielekonsolen oder Drucker oder auch Handys, Tablets und E-Reader. Es scheint keine Gebrauchsanleitung zu geben, die die Webseite nicht hat.

Freundliche Dame zeigt auf die Felder, die für Gebrauchsanleitung ausgefüllt werden müssen. Bild: Screenshot anleitungenfinden.com

bekommt ihr hier wirklich eine Gebrauchsanleitung oder tappt ihr in eine Abofalle?. Bild: Screenshot anleitungenfinden.com

Gebrauchsanleitung online suchen – Abofalle droht

Die Suche nach der Bedienungsanleitung, die ihr sucht, scheint schnell gemacht: Marke, Modell und E-Mail-Adresse eingeben und auf den Button „Anleitung Erhalten“ klicken. Laut Aussage auf der Webseite bekommt ihr innerhalb von 24 Stunden die von euch gesuchte Anleitung. Das geschieht per E-Mail mit einem Downloadlink, sodass ihr ihr die Gebrauchsanleitung mit einem Klick auf eurem Rechner habt.

Was allerdings nicht auf den ersten Blick erkennbar ist, ist die Tatsache, dass der augenscheinlich kostenlose Dienst ziemlich ins Geld gehen kann. Das „Probeangebot“ läuft demnach für drei Tage und kostet 0.95 Euro. Danach allerdings wird die Probefrist „für den Zeitraum von einem Monat stillschweigend verlängert“. Und dann müsst ihr richtig viel Geld hinlegen, denn der Dienst verlangt pro Monat 49,95 Euro. Die Abo-Gebühr bucht er Geld automatisch von eurem Bankkonto ab. Um das zu vermeiden, hilft nur die rechtzeitige Kündigung.

Abofallen äußerst beliebt

Erschwerend kommt hinzu, dass der Dienst mit Sitz in London das Finden der Bedienungsanleitung nicht garantiert. Für eine erfolglose Recherche nach einer Anleitung wird euch dennoch eine Gebühr für die Recherche in Rechnung gestellt.

Da auf der Webseite nicht bereits der erste klickbare Button zeigt, dass es ein kostenpflichtiger Dienst ist, droht hier eine klassische Abofalle. Wir raten euch deshalb davon ab, diesen Dienst zu nutzen. Abofallen sind nach wie vor ein beliebtes Mittel, um unvorsichtige oder leichtgläubige User um ihr Geld zu bringen. Zahlreiche Beispiele findet ihr bei uns im Blog. Sie betreffen Dienste wie Netflix, Jamba, LiQuiDaDo oder Kochrezepte, aber auch Apps wie Gradient.

Wie ihr euch gegen Abofallen wehren könnt, zeigt dieses alte, aber immer noch aktuelle YouTube-Video. Es zeigt außerdem, dass Abofallen längst nicht mehr neu sind, aber immer noch äußerst erfolgreich und somit lukrativ für die Hintermänner.

Bedienungsanleitung erhalten?

Ein weiterer Mangel auf dieser Seite ist, dass das 14-tägige Widerrufsrecht nicht genannt wird, das jedem bei Online-Vertragsabschlüssen zusteht. Ihr seid in die Abofalle getappt? Dann bleibt ruhig und meldet eurer Bank, dass das Geld nicht von eurem Konto eingezogen werden darf. Ein gültiger Vertrag ist nämlich nicht zustande gekommen, ihr müsst die Forderungen nicht bezahlen.

Wer vor dem Preis in Höhe von zunächst einmal 0,95 Euro nicht zurück schreckt und eine Gebrauchsanleitung suchen lässt, kann sich allerdings nicht sichert sein, ob er die Anleitung auch wirklich erhält. Die watchlist-internet hat sich den Spaß gemacht und eine echte Anleitung und eine Fake-Anleitung suchen lassen. Beide konnte der Dienst liefern, was äußerst verwunderlich ist.

Unser Rat deshalb: Lasst die Finger von diesem Dienst. Habt ihr Fragen zur Bedienung von Computer, Laptop oder Smartphone haben, Sie Hilfe bei den Funktionen von Drucker oder Scanner benötigen, dann wenden Sie sich vertrauensvoll an Ihren PC-SPEZIALIST in Ihrer Nähe. Unsere IT-Experten haben auch für Sie den passenden Service für Sie.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.