Apple-Event September 2021
Author
Maren Keller, Mo, 20. Sep. 2021
in Aktuelles

Apple-Event September 2021

Unter anderem vier Modelle des iPhone 13 vorgestellt

Aktualisiert am 01.10.2021

Haben Sie sich das Apple-Event September 2021 live angeschaut? Nein? Dann haben wir für Sie die Zusammenfassung: Neben vier neuen iPhone 13-Modellen wurden neue iPads und die Apple neue Watch vorgestellt. 

Bei uns erfahren Sie, was die neuen Geräte kosten, wann sie erhältlich sind und vor allem, was sie leisten können.

Apple-Event September 2021: neue iPhones

Von vielen heiß ersehnt und längst erwartet: die neuen iPhones. Und die wurden beim Apple-Event September 2021 auch vorgestellt. Insgesamt vier neue Modelle hat Apple präsentiert, die die magische Zahl 13 im Namen tragen. Entgegen aller Vermutungen hat Apple die Zahl, die in vielen Kulturen als Unglückszahl gilt, nicht übersprungen. Aber: Auch das Betriebssystem hieß zu gegebener Zeit iOS 13.

Die neuen Modelle tragen die Namen iPhone 13, iPhone 13 mini, iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max. Die Unterschiede zu den Vorgängern muss man suchen, auffällig ist aber die Notch, die Aussparung für Sensoren am oberen Bildschirmrand – sie fällt deutlich kleiner aus. Außerdem sind die Kameraobjektive auf der Rückseite diagonal angeordnet. Ansonsten sehen die neuen iPhones ihren Vorgänger-Modellen recht ähnlich.

Beim iPhone 13 Pro und Pro Max liegt der entscheidende Unterschied im veränderten Bildschirm. Die Displays dieser neuen iPhones unterstützen Apples adaptive Pro-Motion-Technologie. Sie hat eine maximale Bildwiederholrate von 120 Hertz, wird aber, um Strom zu sparen, nur eingeschaltet, wenn sie gebraucht wird. Das ist etwas dann er Fall, wenn Bewegungen in einem Spiel  besonders flüssig dargestellt werden müssen.

Apple-Event September 2021: Farben des neuen Apple_iPhone-13-Pro_©Apple

Die neuen iPhone 13 Pro und Pro Max kommen in schicken Farben daher. Bild: © Apple

Neue iPhones: äußerlich wenig Veränderung

Auch wenn sich äußerlich also wenig verändert hat, bei den neuen iPhones, so bieten sie doch in ihrem Inneren zahlreiche Neuerungen: Sie treibt ein neuer Chip aus eigener Entwicklung an, dem dem A15 Bionic. Es soll das leistungsstärkste Prozessor-System in einem Smartphone sein. Diese Leistung wird unter anderem eingesetzt, um die Nachtaufnahmen der Kameras zu verbessern. Auch der Speicherplatz steigt. In der Basis-Version hat das iPhone 13 mindestens 128 Gigabyte an Bord.

Greg Joswiak, Senior Vice President of Worldwide Marketing bei Apple, lobt die iPhones auf dem Apple Event September 2021 mit den Worten: „iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max sind unsere bisher professionellsten Modelle. Mit den größten Verbesserungen beim Kamerasystem, der längsten Batterielaufzeit, die es je bei einem iPhone gab, und der schnellsten Performance bei einem Smartphone setzen sie einen neuen Standard für das iPhone und sorgen für unglaubliche Erlebnisse, die nie zuvor möglich waren.“

Kostenpunkt und Speicherkapazität der neuen iPhones

Die neuen iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max gibt es in Graphit, Gold, Silber und Sierrablau mit Speicherkapazitäten von 128 GB, 256 GB, 512 GB oder 1 TB erhältlich sein. Vorbestellen können Sie Ihr neues iPhone seit 17. September, erhältlich ist es dann eine Woche später. Der Preis ist allerdings stolz: Die iPhones 13 Pro/Pro Max starten in der kleinsten Ausstattung bei 1.149 Euro, mit 1 TB Speicherplatz müssen Sie allerdings 1.829 Euro berappen. Immerhin: Das Software-Update auf iOS 15 ist ab 20 September kostenlos erhältlich.

Die kleineren Modelle iPhone 13/13 mini gibt es in den Farben Rosé, Blau, Mitternacht, Polarstern und Rot. Die Speicherkapazitäten betragen 128 GB, 256 GB und 512 GB. Auch diese neuen iPhones können Sie seit 17. September vorbestellen – das iPhone 13 mini gibt es in der kleinsten Version für 799 Euro, das iPhone 13 kostet ab 899 Euro. iOS 15 als neues Betriebssystem gibt es an dem 20. September als kostenloses Update

Apple-Event September 2021: Zwei neue Apple Watches der Serie 7. Bild: © Apple

Die Apple Watch Series 7 überzeugt durch ein größeres Display und abgerundeten Kanten. Bild: © Apple

Apple-Event September 2021: Was noch wichtig war

Neben den neuen iPhones hat Apple auch noch die neue Apple-Uhr, die Watch Series 7, sowie neue iPads vorgestellt. Neue Kopfhörer und Macs mit Apple-eigenen Chips gab es dagegen, entgegen vieler Hoffnungen, nicht zu sehen. Apple plant dafür wohl ein noch eigenes Apple-Event im September.

  • Watch Series 7: Am Design der Uhr hat Apple nur leichte Veränderungen vorgenommen. Aber: Statt der vorhergesagten harten Kanten sind die Seiten noch weiter abgerundet. Wichtiger ist, dass Sie ein größeres Display hat als ihre Vorgänger – bei gleichzeitig dünnerem Rahmen. Als Folge kann man erstmals auf einer kleinen Tastatur auf dem Display tippen. Zudem ist sich bruch-, staub- und wassergeschützt und in fünf Farben erhältlich.
  • iPads 9. Generation: Zum einen gibt es ein neues iPad, das vor allem in Schulen zum Einsatz kommen soll. Es ist ausgestattet mit einem A13 Bionic-Chip, True-Tone-Technologie und einer Ultra­weitwinkel-Frontkamera. Das neue iPad-Mini ist mit neuster Technik vollgestopft und kann vermutlich auch als Gaming-Maschine überzeugen. Es verfügt über ein 8,3-Zoll-Display, einen Touch-ID-Sensor an der Einschalttaste, einen USB-C-Anschluss und eine Ultrawide-Frontkamera mit 12 Megapixeln. Außerdem kann es optional mit 5G funken und bei Videokonferenzen folgt die Kamera dem Sprecher dank Apples Center-Stage-Technologie und rückt ihn stets in die Bildschirm-Mitte rückt.

Die Kosten für die neuen Geräte sind nicht zu unterschätzen. Wann die Watch 7 in den Handel kommt, ist unsicher. Ein konkretes Datum für den Verkaufsstart nannte Apple nämlich nicht und ein Preis in Euro ist ebenfalls noch nicht bekannt. In den USA startet sie bei 399 Dollar. Das neue iPad ist mit einer Speicherkapazität ab 64 GB ab 379 Euro zu haben, für das iPad mini, das ab 24. September verfügbar sein soll, sind mindestens 549 Euro fällig.

Apple Fitness Plus kommt nach Deutschland

Eine weitere Ankündigung auf dem Apple-Event September 2021 dürfte vor allem für Sportbegeistere interessant sein. Denn: Apple hat Aktualisierungen für sein Workout-Angebot Fitness Plus angekündigt. Apple Fitness Plus kann künftig auch in Deutschland abonniert werden. Zwar nur auf Englisch, aber mit deutschen Untertiteln.

Außerdem plant Apple die Erweiterung des Fitness-Dienstes um Pilates-Workouts, geführte Meditationen und Gruppenworkouts für bis zu 32 Personen. Das bedeutet, dass Sie dann mit bis zu 31 anderen gemeinsam oder gegeneinander trainieren können. Ein weiteres Angebot von Apple Fitness Plus ist die gezielte Vorbereitung auf einen Skiurlaubs. Wer mit Apples Fitness-Programm arbeitet, soll angeblich nicht untrainiert auf der Piste stehen.

Was das Angebot in Deutschland kosten wird, ist noch nicht bekannt, spekuliert wird mit einem Preis von knapp zehn Euro pro Monat. Wann genau Apple Fitness Plus in Deutschland startet, ist ebenfalls nicht klar, so heißt es bei Apple lediglich „später im Jahr“. Das gesamte Apple-Event September 2021 können Sie in diesem YouTube-Video anschauen:

Sie haben Fragen zu den neuen Geräten und Ihren Verfügbarkeiten? Oder haben Sie eventuell ein kaputtes Handy? Ist das Display gerissen oder der Home Button geht nicht mehr? Dann wenden Sie sich an Ihren PC-SPEZIALIST vor Ort. Er berät Sie zu einer möglichen Handy-Reparatur. Natürlich aber auch zu allen anderen Fragen rund um Ihre Technik, denn bei PC-SPEZIALIST finden Sie umfassende Services für private Endkunden und Firmeninhaber. Eventuelle Fragen, ob die Anschaffung von Diensthandys lohnt, beantworten wir im Blog.

Update vom 01.10.2021: iOS 15 sorgt für Probleme

Ob Spotify, DHL oder Lufthansa: Die Apps dieser Anbieter sorgen für Probleme unter iOS 15. Die Spotify-App sorgt nach dem Update auf iOS 15 für eine hohe Hintergrundaktivität, was die Akkukapazität erheblich leiden lässt. Spotify rät, die App zu entfernen und neu herunterzuladen oder die Hintergrundaktualisierungen in den Einstellungen zu deaktivieren. Die Entwickler sind informiert, wann es ein Update gibt, ist nicht bekannt.

Bei DHL-App sehen Nutzer unter iOS 15 in der Sendungsübersicht nur noch eine weiße Seite und bei der Lufthansa-App gibt es Probleme bei der Buchung von Flügen über sie App. Auch für diese Probleme soll es in Kürze Updates geben. Wer ebenfalls Probleme mit Apps seit dem Update auf iOS 15 hat, sollte regelmäßig im App Store nach einem Update schauen.

Aber auch Apple-Apps sind betroffen. Besitzer eines neuen iPhone 13, dem iPad der 9. Generation oder dem iPad mini der 6. Generation erhielten direkt nach Inbetriebnahme ein Update von iOS 15. Es soll unter anderem Fehler in Apple Music behebt.

_______________________________________________

Weiterführende Links: Apple, Chip, Focus, Finanzen, Focus

0 Kommentare

    Schreiben Sie einen Kommentar

    Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.