Android Trojaner vorinstalliert
Author
Maren, Di, 13. Mrz. 2018
in Android

Android Trojaner vorinstalliert

Gefahr bei Billig-Smartphones

Habt ihr schon von der Gefahr durch Billig-Smartphones mit Android-Betriebsystem gehört? Auf mindestens 40 Geräten ist ein Trojaner vorinstalliert, heißt es aus Sicherheitskreisen. 

Welche Geräte betroffen sind, was der Trojaner macht und wie ihr euch vor dem Schädling Android.Triada.231 schützen könnt, erfahrt ihr bei uns.

Immer wieder müssen wir über Erpressertrojaner berichten. Vor allem das Android-Betriebssystem ist betroffen. Lest auch unsere Blogbeiträge Rapid geht um, Marcher unterwegs, SpyDealer aktiv und Adobe Flash Player Fake gewährt Hackern Zugriff.

Trojaner - Android Trojaner - billig Handy - Android Triada 231. Foto: Pixabay

Vorsicht vor Billig-Handys. Sie können den gefährlichen Trojaner Android.Triada.231 schon ab Werk enthalten.

Trojaner auf Billig-Smartphones

Bislang hat das Sicherheitsunternehmen Dr. Web auf etwa 40 Smartphonemodellen den Trojaner Android.Triada.231 entdeckt. Das Problem: Die Handys sind schon ab Werk infiziert. Wenn ihr euch ein solch verseuchtes Gerät kauft, wisst ihr zum einen nicht, dass ein Schädling enthalten ist und zum anderen, könnt ihr ihn nicht einfach entfernen.

Betroffen sind vor allem Billig-Handys aus China, also Geräte aus dem unteren Preissegment. Betroffene Hersteller sind unter anderem Leagoo und Doogee. Chinas Spitzenhandys von Huawei und Xiaomi sind aber nicht betroffen. Ob der Trojaner bewusst mit bösen Absichten von den Herstellern eingesetzt wird, ist nicht bestätigt, wird aber von Dr. Web vermutet.

Trojaner ist tief im System verankert

Abgesehen davon, dass ihr eventuell ein völlig neues Smartphone mit Trojaner aus der Verpackung nehmt, ist es auch nicht so leicht, den Schädling wieder loszuwerden. Er ist nämlich tief im System verankert und wird als Teil der Firmware im Systemprozess Zygote aufs Smartphone geschleust. Zygote ist Teil des Bootvorgangs und für den Start von Anwendungen verantwortlich – ein sehr wichtiger Prozess also.

Die Gefahren, die von Android.Triada.231 ausgehen, sind riesig, da von euch unbemerkt Apps manipuliert und weitere Module heruntergeladen werden können. Möglich sind auch Spionage-Attacken beispielsweise auf Banking-Apps. Ob er bereits ab Werk sofort aktiv wird, ist noch unbekannt. Fest steht aber, dass die Kriminellen den Trojaner aus der Ferne steuern können.

Android Trojaner entfernen – wie geht’s?

Ein Trojaner wie Android Triada.231, der tief im System verankert ist, ist nicht ganz so einfach zu entfernen. Dafür müsst ihr nämlich euer Smartphone zurücksetzen und anschließend ein neues, sauberes Android-Betriebssystem draufspielen. Wer sich das nicht zutraut oder Fehler und Datenverlust befürchtet, sollte unbedingt zu PC-SPEZIALIST kommen. Unsere Experten helfen euch schnell und unkompliziert mit dem Smartphone Startklar Service oder der Smartphone Komfort-Einrichtung für Android. Und damit ihr keinen Datenverlust erleidet, empfehlen wir zusätzlich die Datenrettung.

Aber ist euer Handy überhaupt betroffen? Die Liste, welche Handys AndroidTriade.231 enthalten, findet ihr bei Dr. Web. Sie ist nicht vollständig, wird aber immer erweitert. Findet ihr euer Smartphone in der Liste, könnt ihr mit einer Malwareprüfung testen, ob euer Gerät infiziert ist. Um vor Viren und anderen Gefahren sicher zu sein, empfehlen wir außerdem unseren Smartphone Virenschutz.

2 Kommentare

  1. Elke Müller sagt:

    Ich habe eine Huawei Handy und wurde von meinem Internetanbieter NetCologne gesperrt, weil sich am 9.12.2018 23.05 Uhr einen Virus von meinem Handy in den Router geschleust hat. Ich darf nun nicht mehr in mein Wlan. Was kann ich jetzt tun?

    1. PC-SPEZIALIST Team sagt:

      Hallo Elke!

      Wir empfehlen in Deinem Fall, Rücksprache mit dem Internetanbieter zu halten. Und notfalls den Vertrag kündigen und einen anderen Anbieter wählen.

      Viele Grüße
      Dein PC-SPEZIALIST Team

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.