WLAN oder LAN-Netzwerk?
Author
Maren Keller, Fr, 4. Mai. 2018
in Netzwerk & Einrichtung

WLAN oder LAN-Netzwerk?

Was ist schneller, was sicherer?

Immer im Internet und stets erreichbar –  das ist die Grundmaxime des digitalen Zeitalters. Doch was eignet sich besser: ein WLAN- oder LAN-Netzwerk? Was ist schneller und was ist sicherer? Und was heißt WLAN bzw. LAN überhaupt?

Wir gehen diesen Fragen auf den Grund, sodass ihr euch besser für die eine oder andere Variante entscheiden könnt.

Was heißt WLAN bzw. LAN?

Zwischen WLAN und LAN gibt es einen entscheidenden Unterschied. Während ein WLAN-Netzwerk kabellos funktioniert, basiert ein LAN-Netzwerk auf der Datenübertragung mittels Kabel. Aber was heißt WLAN bzw. LAN genau?

WLAN einrichten - LAN-Netzwerk - WLAN oder LAN - Was heißt WLAN. Foto: Pixabay

WLAN verbindet internetfähige Geräte ohne störende Kabel mit dem Internet. Foto: Pixabay

WLAN: Wireless Local Area Network

Was heißt WLAN? WLAN ist laut Gabler Wirtschaftslexikon ein drahtloses lokales Netzwerk, bei dem die Kommunikation zwischen Rechnern über Funk funktioniert. Problematisch ist dabei die mangelnde Sicherheit, da die im Standard enthaltene Verschlüsselung nicht ausreichend ist. Deshalb müsst ihr immer zusätzliche Absicherungsmaßnahmen ergreifen, um im WLAN sicher zu surfen.

WLAN besteht aus Netzknoten, die jeweils eine Funkzelle bilden. Die Kommunikation zwischen den Netzwerkknoten ist möglich, solange sich die Funkzellen überschneiden. Die Reichweite einer Funkzelle beträgt zwischen 300 Metern im Freien und 30 Metern in Gebäuden. Die verwendete elektro­magnetische Strahlung durchdringt innerhalb des Bereichs geschlossene Fenster und Wände. Um die Reichweite zu erhöhen, könnt ihr einen Repeater einsetzen, wie wir es in unserem Ratgeber beschrieben haben.

Die Datenübertragungsrate ist vom verwendeten Standard abhängig und variiert zwischen 2 MBit/s und 600 MBit/s. Aufgrund von Funkstörungen ist diese Rate aber kaum erreichbar und liegt deshalb in der Praxis zwischen 0,9 und 74 MBit/s.

LAN: Local Area Network

Was ist ein LAN-Netzwerk? LAN bezeichnet dagegen ein System von vernetzten Computern in einem begrenzten Raum, beispielsweise in einem Büro oder auch in den eigenen vier Wänden. Die Übertragung der Daten überzeugt durch eine hohe Übertragungsgeschwindigkeit und eine niedrige Fehlerrate. Weiterer Vorteil: Die Gefahr durch Hackerangriffe ist im LAN-Netzwerk wesentlich geringer.

WLAN einrichten - LAN-Netzwerk - WLAN oder LAN - Was heißt WLAN. Foto: Pixabay

Besser geschützt vor Hacker-Angriffen seid ihr mit einer LAN-Verbindung. Foto: Pixabay

WLAN oder LAN?

Ständig sind wir im Internet. Wir gucken Fernsehen übers Internet, Surfen vom Sofa mit dem Tablet oder mit dem Laptop auf der Terrasse. Und auch mit dem Smartphone sind wir zuhause online. Das Internet gehört zu unserem Leben wie Schlafen und Essen. Ob Informationen suchen oder über das Internet kommunizieren: Wir nutzen diese Technologie selbstverständlich. Bleibt allerdings die Frage, was sich besser eignet. WLAN oder LAN-Netzwerk? Kabellos oder doch mit einer Kabelverbindung? Was sind die Vorteile, was sind sind Nachteile?

LAN-Netzwerk ist sicherer

Wer sich vor zuviel elektromagnetischer Strahlung fürchtet, für den sollte ein LAN-Netzwerk in den heimischen vier Wänden selbstverständlich sein. Wer allerdings in seiner gesamten Wohnung LAN-Kabel legen will, muss die Vielzahl an Kabeln schon leiden mögen. Besser dran ist, wer in seiner Wohnung Kabelkanäle in den Wänden hat. Wie ihr Kabel schön verstecken könnt, erfahrt ihr bei uns im Ratgeber.

Deutlich überlegen ist das LAN-Netzwerk gegenüber WLAN in punkto Sicherheit. Immer wieder werden erfolgreiche Angriffe auf das WLAN bekannt. Auch wir haben über die Sicherheitslücke KRACK im bis dato als sicher geltenden WPA2-Standard berichtet. Aber immerhin war diese Sicherheitslücke der Anlass, die Entwicklung des neuen Sicherheitsstandards für WLAN voran zu treiben. Lest dazu auch unseren Blogbeitrag WPA3 kommt.

Weitere Gründe für LAN-Netzwerk

Aber es gibt noch mehr Gründe, weshalb ein LAN-Netzwerk sicherer ist. Es gibt nämlich weitere Möglichkeiten, WLAN-Signale zu stören, beispielsweise sogenannte Jammer, die dafür sorgen, dass die WLAN-Verbindung nicht mehr funktioniert. Und auch das Erstellen von gefälschten WLAN-Netzen durch Hacker ist gang und gäbe. Hacker versuchen so, an eure privaten Daten, Passwörter usw. zu gelangen. Was ihr über die WLAN-Sicherheit von Hotspots wissen müsst, erfahrt ihr in unserem Blogbeitrag WLAN-Hotspot.

Solche Angriffe, wie sie von Hackern auf WLAN-Netze immer wieder vorkommen, sind bei einem LAN-Netzwerk wirkungslos. Ein Angreifer bräuchte schon physischen Zugriff auf euren Rechner, um Erfolg zu haben. Deshalb ist eine kabelgebundene LAN-Verbindung viel sicherer als die Verbindung über ein WLAN-Netz.

WLAN einrichten - LAN-Netzwerk - WLAN oder LAN - Was heißt WLAN. Foto: Pixabay

Über ein LAN-Netzwerk könnt ihr wesentlich schneller surfen. Foto: Pixabay

LAN-Netzwerk ist schneller

Neben der Sicherheit beim Surfen spielt ja auch immer die Geschwindigkeit eine Rolle. Die Verbindung über ein LAN-Netzwerk ist von Natur aus schneller als eine WLAN-Verbindung bzw. ein kabelloses Netzwerk (wireless Network). Das liegt vor allem an der Anzahl gleichzeitiger Verbindungen. Handy, Tablet, Laptop, PC, Smart-Home-Geräte, der Fernseher – bei mehreren Personen im Haushalt, die alle zur gleichen Zeit das WLAN-Netz nutzen, kann die Verbindung schwächeln und langsam werden. Eine schnellere Verbindung hat man regulär mit einem LAN-Anschluss.

Auch bauliche Gegebenheiten wie Betonwände oder Swimmingpools können die WLAN-Verbindung stören und sogar zu Verbindungsabbrüchen führen. Generell gilt: Je höher die Sendefrequenz ist, desto mehr nehmen Wände und Fußböden auf. Und je mehr Wände und Fußböden absorbieren, desto geringer ist der Empfang am Endgerät.

WLAN oder LAN?

Wer jetzt am liebsten sofort seine gesamte Wohnung mit einem LAN-Netzwerk ausstatten möchte, sollte bedenken: Für Smartwatches, Smartphones und andere Internet-of-Things-Geräte stellen LAN-Kabel keine Option dar. Oder habt ihr schon mal ein Smartphone oder gar eine Smartwatch am LAN-Kabel gesehen? Und auch beim Laptop auf dem Balkon ist die Verbindung mittels LAN-Netzwerk eher unpraktisch. Außerdem: Wenn ihr grundsätzlich nur über langsames Internet verfügt, weil euer Provider nicht mehr hergibt, hilft auch das beste LAN-Kabel nichts.

So entscheidet letztendlich der Faktor Mobilität, ob ihr mehr Nutzen durch ein WLAN- oder LAN-Netzwerk habt. Viele mit dem Internet verbundene Geräte funktionieren heute kabellos – auch wenn das wegen langsamerer Verbindungen nicht immer optimal ist.

Braucht ihr Hilfe bei der Konfiguration eures LAN-Netzwerks oder wollt eine neue LAN-Verbindung einrichten? Oder möchtet ihr WLAN einrichten und wisst nicht, wie das geht? Dann kommt zu eurem PC-SPEZIALIST vor Ort und lasst euch beraten. Gern helfen wir euch mit unserer professionellen DSL-WLAN-Einrichtung. Und mit unserem Servicepaket bekommt ihr eine regelmäßige Fernwartung und Schutz vor Schadsoftware für euren Rechner dazu.

12 Kommentare

  1. Otto sagt:

    Moin Leute,ich finde das ist sehr richtig

  2. Manfred sagt:

    Mittlerweile kann man Handys und Tablets mittels OTG Adapter auch an LAN Buchsen hängen. Wir haben damit unser ganzes Haus WLAN frei bekommen. Es handelt sich bei WLAN um gepulste Strahlung, die potenziell schädlich sein kann.

    1. Dario Viva sagt:

      Wir sind jetzt auch daran genau das zu machen. Haben mehrere neue Kabel und Adapter gekauft und werden nun auch auf WLAN verzichten. Weniger Strahlung, weniger Stromverbrauch und eine stabilere Verbindung. Und da wir in jedem Zimmer eine Ethernetbuchse haben ist das auch von der Mobilität her überhaupt kein Problem. Selbst unseren Untermieter konnten wir überreden, sich für sein Händy einen Adapter zu kaufen. Schön zu hören, dass wir nicht die einzigen sind. 🙂

  3. YANN sagt:

    Das stimmt Matthias aber das wird immer ein Gesprächsthema werden weil jeder eine andere Meinung dazu hat.

  4. Oliver sagt:

    LAN ist —-wenn es sich baulich mit vertretbaren Aufwand realisieren lässt—- m. A. immer die bessere Wahl. Bei LAN hat halt jedes Gerät die volle Leistung, bei WLAN dagegen teilen sich alle Geräte einfach die Leistung. Eine Wand dazwischen ( jedes Hindernis bedeuetet ja per se Leistungsverlust) und ein paar Kinder sind dann auch noch am gleichen Accesspoint … schwupps, geht die Rate aber mal halt fix bergab … Zudem sind die Störungen einfach deutlich geringer. Ich kenne einige, die mittlerweile Ihre Häuser wieder aufkloppen und nachträglich LAN einauen, weil die Kinder soviel Leistung ziehen, dass der Vater kein ruckelfreies Fernsehen mehr schauen kann (bei einer angemerkt 100MBit Leitung seitens des Providers …)

    LAN und WLAN zusammen sind unproblematisch – im Zweifel einfach einen Router zum Accesspoint umprogrammieren und fertig. Mit LAN kann man auch einfacher irgendwo ein NAS hinstellen

    Der Knackpunkt sind imo die baulichen Möglichkeiten (Kosten)

  5. Udo sagt:

    Schöner verständlicher Bericht…war im UM Laden und hatte dort nachgefragt welche Verbindung schneller ist und siehe da,der Mitarbeiter nannte mir W-Lan.ich solle mir einen Adapter für meinen PC kaufen damit ich schneller ins vermeintlich schnellere W-Lan komme.So viel zur Ausbildung der Service Kräfte.

    1. Micha sagt:

      Ja, Udo, das stimmt auch, was der Service Mitarbeiter sagte. Ich erziele mit einem billigen 12 Euro Dualband Adapter viel höhere Durchsatzraten als mit LAN-Kabel. Ätsch.

      1. Matthias sagt:

        Eine Pauschale Aussage zu treffen was schneller und was langsamer ist, ist unsinnig.
        Es kommt auf das Alter und die verwendete Technologie des jeweiligen Adapters an.
        Mittlerweile sind in WLAN-Routern ohne Weiteres Durchsatzraten von 4-5GBits/s (500-600 Megabyte pro Sekunde) möglich, allerdings sind auch LAN-Router mit 10Gbit/s keine Seltenheit mehr… Der Flaschenhals bleibt trotzdem immer der Gleiche und das ist das Internet (i.d.R. 50-100MBit/s).
        Nichts desto trotz, schön verständlich geschriebener Bericht. 🙂

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.