Netflix-Kindersicherung verbessert
Author
Susanna Hinrichsen-Deicke, Di, 21. Apr. 2020
in Tipps

Netflix-Kindersicherung verbessert

So macht ihr euer Netflix-Konto kindersicher

Auf Netflix findet ihr ein fast unerschöpfliches Angebot an Filmen und Serien. Doch nicht jeder Inhalt ist für Kinder und Jugendliche geeignet. Neue Funktionen in der Netflix-Kindersicherung sollen Eltern eine verbesserte Kontrolle geben. 

Welche neuen Funktionen hat Netflix für den Jugendschutz eingebaut? Und wie richtet ihr die Netflix-Kindersicherung ein? Alle Infos bei uns.

Netflix-Kindersicherung – darum ist sie wichtig

Jeder weiß: Gerade kleine Kinder sollen Fernseher, Computer und Smartphone nur zeitlich begrenzt nutzen – wenn überhaupt. Das sehen nicht nur viele Eltern so. Gleiches empfiehlt auch die WHO, deren Erkenntnisse wir im Blogbeitrag Kindergesundheit zusammengefasst haben. Laut WHO sind es aber sogar die Erwachsenen, die den Kindern durch ihre permanente Nutzung von Smartphone und Co. schlechte Vorbilder sind.

Doch jeder weiß auch: Über kurz oder lang kann man Kindern den Zugang zu Fernseher und Co. nicht verwehren. Gerade in Zeiten der Corona-Krise, in der so viele Eltern im Home Office arbeiten müssen, werden der Fernseher, das Smartphone oder das Tablet für die parallele Kinderbetreuung häufig zur Notlösung. In solchen Momenten ist es gut, wenn Eltern wissen, dass ihre Kinder im Fernsehen nur bestimmt Inhalte ansehen können.

Die Voraussetzung dafür hat Netflix nun in den neuen Regeln für die Netflix-Kindersicherung geschaffen. Anders als zuvor die Jugendschutz-PIN, die für altersbeschränkte Inhalte eingegeben werden musste, gibt es jetzt eine Kindersicherung für einzelne Netflix-Profile.

Das Bild zeigt einen Mann, der Netflix schaut. Netflix hat auch einige Filme im Angebot, die Kinder nicht sehen sollten. Die Netflix-Kindersicherung hilft. Bild: Unsplash/Mollie Sivaram

Netflix hat auch einige Filme im Angebot, die Kinder nicht sehen sollten. Die Netflix-Kindersicherung hilft. Bild: Unsplash/Mollie Sivaram

Profilsperre in Netflix-Kindersicherung setzen

Die neue Profilsperre in der Kindersicherung für Netflix ist eine nützliche Funktion, die Kinder und Jugendliche davor bewahren soll, bestimme Inhalte zu sehen. Die Profilsperre schützt nämlich ein bestimmtes Netflix-Profil durch eine PIN.

Wann ist die neue Funktion sinnvoll? Zum Beispiel, wenn ihr ein Eltern- und ein Kinderprofil nutzt und eure Kinder nicht auf euer Elternprofil zugreifen sollen. In dem Fall könntet ihr einfach euren Account durch eine PIN sichern. Diese Einstellung könnt ihr im Webbrowser in eurem Netflix-Konto vornehmen.

  1. Wählt dazu in den Einstellungen „Profile und Kindersicherung“ aus.
  2. Klickt anschließend auf „Profilsperre“.
  3. Nachdem ihr euer Netflix-Passwort eingegeben habt, könnt ihr eine Profilsperre für ein bestimmtes Konto einstellen. Setzt dafür einfach einen Haken im Feld „PIN für den Zugriff auf das Profil von … erfordern“.
  4. Definiert nun eure PIN.
  5. Bestätigt eure Eingabe nun mit „Absenden“.

Jetzt kann nur noch derjenige auf das bestimmte Profil zugreifen, der eure PIN kennt.

Altersfreigaben wählen und bestimmte Titel blockieren

Die Kindersicherung bei Netflix geht aber noch weiter. Es ist jetzt ebenso möglich, Altersfreigaben für Profile zu definieren. Wollt ihr zum Beispiel ein Konto für eure elfjährigen Kinder anlegen, könnt ihr in dem Profil definieren, dass nur Titel mit einer Altersbeschränkung bis zu zwölf Jahren angezeigt werden.

Die Altersfreigaben für Netflix-Profile könnt ihr wie folgt festlegen:

  1. Öffnet in eurem Webbrowser euer Netflix-Konto.
  2. Wählt in den Einstellungen den Punkt „Profile und Kindersicherung“.
  3. Nun ändert ihr die „Altersfreigabe-Einstellung“. Hierfür meldet euch bitte mit eurem Netflix-Passwort an.
  4. Jetzt könnt ihr die Altersfreigabe für die Titel festlegen, die in diesem Profil angezeigt werden.
  5. Bestätigt eure Eingabe mit „Absenden“.

Ihr wollt die Titelauswahl noch weiter einschränken? Kein Problem, denn Netflix bietet euch die Möglichkeit, bestimmte Titel zu blockieren.

  1. Folgt den zuvor beschriebenen Schritten 1 bis 3.
  2. Im Menüpunkt „Titel-Einschränkungen“ könnt ihr die Titel auswählen, die nicht mehr in dem Profil erscheinen sollen.
  3. Bestätigt eure Eingabe mit „Absenden“.

Ihr seht: Es ist also gar nicht mehr schwierig, Netflix kindersicherer zu machen!

Das Bild zeigt die Kontoeinstellungen bei Netflix, wo ihr die Netflix-Kindersicherung für jedes Profil individuell definieren könnt. Bild: Screenshot Netflix

In den Kontoeinstellungen könnt ihr die Netflix-Kindersicherung für jedes Profil individuell definieren. Bild: Screenshot Netflix

Sicherheit für Kinder im Netz

Nicht nur Netflix beschäftigt sich damit, sein Streaming-Angebot kindersicherer zu machen. Und das ist auch gut so, denn im Internet lauern viele Gefahren für Kinder, die Eltern oftmals gar nicht bedenken. Gerade auf dem PC ist es daher sinnvoll, eine spezielle Kinderschutzsoftware zu verwenden.

Eine solche bekommt ihr zum Beispiel innerhalb unseres Rundum-sorglos-Produkts, dem Eins-für-Alles-Paket für PC, Notebook und Tablet. Neben täglichen Systemprüfungen, aktuellen Updates, Virenschutzsoftware, Online-Sicherungen und Support-Freiminuten könnt ihr auch einen Webfilter dazubuchen, der eure Kinder vor Bedrohungen aus dem Internet schützt. Das Beste: Dein PC-SPEZIALIST vor Ort kümmert sich um alles. Nimm doch direkt Kontakt auf, denn die meisten Services lassen sich auch per Fernwartung ermitteln und sogar lösen.

Übrigens: Falls du aktuell nicht weißt, was genau du auf Netflix schauen sollst, kannst du dich in unseren Blogbeiträgen umsehen. Diese Filme erwarten dich zum Beispiel in 2020 – und die Liste ist noch lange nicht erschöpft!

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.