TikTok-Filter
Author
Maren Keller, Mi, 24. Feb. 2021
in Aktuelles

TikTok-Filter

Was ist die Silhouette-Challenge und ist sie gefährlich?

TikTok ist vor allem unter Jugendlichen eine mehr als beliebte App. Und dank TikTok-Filter macht die Silhouette-Challenge so richtig Spaß. Aber diese Challenge birgt auch ein gewaltiges Gefahrenpotenzial.

Welche Gefahr hier droht und wo Sie die TikTok-Effekte finden, erfahren Sie bei uns.

Was ist TikTok?

Für all diejenigen, die TikTok nicht kennen, sei in aller Kürze gesagt: TikTok ist ein internationales Videoportal für die Lippensynchronisation von Musikvideos und anderen kurzen Videoclips. Zu äußerst kurzen Videos bewegen die Teenies ihre Lippen, scheiden Grimassen oder führen artistische Kunststücke auf. Somit sind TikTok-Videos in erster Linie albern und amüsant, aber genau das kommt bei den vorwiegend jungen Nutzern äußerst gut an.

Zusätzlich bietet TikTok die Funktion eines sozialen Netzwerks an. Es wird seit 2017 vom chinesischen Unternehmen ByteDance betrieben wird und nennt sich in China Douyin. Vor der Übernahme durch ByteDance war es unter dem Namen Musical.ly bekannt. TikTok ist als mobile App für die Betriebssysteme Android und iOS verfügbar.

Laut aktuellster Datenerhebungen liegen die monatliche Downloads in Deutschland bei knapp zwei Millionen, insgesamt soll es rund 11 Millionen Anwender in Deutschland geben, von denen die Mehrzahl weiblich ist. Und obwohl die App offiziell für Teenies ab 13 Jahre, ist sie auch bei Kindern äußerst beliebt. Alle Infos zur App finden Sie in unserem Blogbeitrag „Was ist TikTok?“.

TikTok-Filter: Screenshot AppStore zeigt mehrere Displays mit TikTok-Darstellungen.

Mit TikTok haben Sie nicht nur die Möglichkeit, Videos lustig zu synchronisieren. Es dient auch als soziales Netzwerk. Bild: Screenshot AppStore

TikTik-Filter und TikTok-Effekte

Um die kurzen Videos in besonders hübscher Form daherkommen zu lassen, gibt es zahlreiche TikTok-Filter und Effekte, die Sie für sich nutzen können. Dabei ist die Verwendung der Filter denkbar einfach: Tippen Sie einfach rechts auf dem Bildschirm auf „Filter“ und wählen Sie den Filter aus, den Sie benutzen möchtet.

Über den Menüpunkt Verwaltung wählen Sie, welche Filter Ihnen in der App angezeigt werden. TikTok-Filter dienen dazu, das gesamte Video zu verändern, als würden Sie beispielsweise durch rotes oder blaues Glas schauen.

Im Gegensatz dazu gibt es eine Art Special Effekts, mit denen Sie Ihrem Video Effekte hinzufügen könnt. Da sind unter anderem Katzenohren, ein Hundegesicht oder ein Feuerwerk. TikTok nutzt eine Gesichtserkennung, um die Masken passend zu platzieren.

Es gibt Effekte, die können entweder nur vor oder nur nach der Aufnahme des Videos platziert werden. Dazu tippen Sie auf den Kamerabildschirm links neben den roten Aufnahmeknopf auf „Effekte“.

TikTok-Filter und die Silhouette-Challenge

Aktuell gibt es eine Challenge bei TikTok, bei der es darum geht, dass nur die Silhouette zu sehen ist. Das Video wird mit dem TikTok-Filter „Rotlicht“ versehen und bekommt dadurch einen ganz besonderen Reiz. Was viele nicht wissen: Diese Filter bergen auch Gefahren. Doch worum geht es in der Silhouette-Challenge eigentlich genau?

Wer an der Challenge teilnimmt, filmt sich zunächst in ganz normaler Kleidung. Danach lässt der Teilnehmer die Hüllen fallen oder posiert oder tanzt knapp bekleidet in Unterwäsche oder ganz nackt. Der Clou dabei: Die Person, die das Video erstellt hat, ist nicht zu erkennen und nackte Haut ist schon gar nicht zu sehen. Dafür sorgt zum einen der TikTik-Filter „Rotlicht“ und zum anderen, dass die Silhouette an sich geschwärzt wird.

Der Grundgedanke der Challenge war positiv: Er war gegen Bodyshaming ausgelegt. User zeigen damit öffentlich, dass sie mit ihrem Körper, so wie er ist, zufrieden sind.

TikTok-Filter: Userin laetitiaky mit Rotlicht-Filter. Bild: Screenshot TikTok

Mit Rotlicht versehen zeigt sich TikTok-Userin laetitiaky. Bid. Screenshot TikTok

Welche Gefahr droht bei der Silhouette-Challenge?

Die Idee für die Challenge war äußerst positiv, das Ergebnis kann allerdings ein böses Erwachen zur Folge haben. Für unbekannte Dritte ist es problemlos möglich, den Rotfilter zu entfernen und auf das unbearbeitete Material zuzugreifen. Die Folge: Haben sich User wirklich nackt gefilmt, dann könnten diese Bilder schon bald durchs Netz geistern. Und was einmal im Netz ist, lässt sich bekanntlich kaum entfernen.

Vor der Challenge warnt mittlerweile auch die Polizei im französischen Departement Rhône. Denn: Es gibt bereits Tutorials im Internet, die erklären, wie es ganz einfach ist, den roten Filter der TikTok-Videos zu entfernen. Die Folge ist, dass weit mehr als nur der Schattenriss einer Person erkennbar ist.

Während auch die Fotografin Kai Lee auf ihrem TikTok-Kanal warnt: „Was auch immer ihr tut, seid euch bewusst, dass es wirklich einfach ist, das Original zu finden“, zeigen die Herren der Schöpfung wenig Verständnis für ihre Aussage und beschimpften Lee als „Spaßverderberin“.

Erstes Smartphone und die Medienerziehung

Dass TikTok nicht ganz ungefährlich ist, zeigt sich nicht nur an dieser Silhouetten-Challenge. Bei uns im Blog haben wir bereits vor einer Diskriminierung in der App TikTok und dem TikTok-Hack gewarnt.

Da Kinder immer jünger werden, wenn sie ihr erstes Smartphone besitzen, müssen Eltern genau hinschauen, was Kinder mit ihrem Handy tun. Hilfe bei der Medienerziehung bietet die Initiative „Schau hin“. Dort finden Sie auch Informationen, wie Sie gemeinsam mit Ihrem Kind die TikTok-App einrichten, damit Ihre Kinder sicher sind. Tipps zu Privatsphäre und Datenschutz auf TikTok finden Sie auch bei uns im Blog.

Haben Sie Fragen zu Downloads, App-Sperre oder andere Sorgen rund um Ihre IT, wenden Sie sich vertrauensvoll an Ihren PC-SPEZIALIST vor Ort. Er hilft Ihnen in allen Belangen rund um Computer, Tablet und Smartphone kompetent weiter.

_______________________________________________

Weiterführende Links: Basicthinking, Geekguide, Giga, Spam-Info, Statista, Stern, TikTok-Support

0 Kommentare

    Schreiben Sie einen Kommentar

    Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.