Postbank App
Author
Maren Keller, Do, 12. Jan. 2017
in Aktuelles

Postbank App

Trojaner kommt per E-Mail

Zwei neue Trojaner haben es auf die Kunden der Postbank abgesehen. Per E-Mail bekommen Kunden entweder angeblich die Postbank App oder einen Anhang, in dem sich der Trojaner befindet. Ob auch Kunden anderer Banken betroffen sind, ist noch nicht klar.

Was die Betrüger wollen, wie sie es schaffen, euch die Trojaner eventuell unterzujubeln – wir erklären es euch. 

Fest steht auf jeden Fall, dass die E-Mails mit der Postbank App nicht von der Postbank stammen. Wieder einmal bedienen sich Betrüger am guten Namen einer deutschen Firma, um ihr Ziel zu erreichen. Die Nachrichten sehen wieder einmal täuschend echt aus, doch das sollte euch nicht dazu verleiten lassen, Anhänge anzuklicken oder gar die App aus der E-Mail herunterzuladen. Über einen ähnlichen Fall hatten wir bereits im November berichtet, lest unbedingt unseren Blogbeitrag Postbank Phishing.

Postbank App

Per E-Mail wird Postbank-Kunden die Postbank App angeboten.

Postbank App ist Phishing Versuch

Die Postbank App mit dem Namen „Postbank Finanzassistenz“ kommt definitiv nicht per E-Mail. Die Postbank selbst schreibt dazu: „den Postbank Finanzassistenten erhalten Sie kostenlos über den AppStore und bei Google Play. Zukünftige Updates bekommen Sie über die gleiche Quelle.“ Eine Zusendung per E-Mail wird damit kategorisch ausgeschlossen und deshalb solltet ihr eine solche E-Mail unbedingt sofort löschen, ohne irgendetwas anzuklicken. Denn es handelt sich hierbei ganz klar um einen Phishing-Versuch. Lest dazu unbedingt unseren Ratgeber zum Thema „Was ist Phishing“.

Neu daran ist, dass die Betrüger bislang die Bankkunden angerufen haben, um ihnen die Installation der App zu empfehlen. Nun aber verschicken sie die Postbank App direkt per E-Mail. Dafür denken sich die Cyberkriminellen immer wieder neue Texte für die gefälschten Nachrichten aus. Das Ziel der Kriminellen ist klar. Mit der gefälschten App sollt ihr als Kunden auf gefälschte Webseiten geleitet werden. Gebt ihr dort eure Bankdaten ein, bekommen die Betrüger direkten Zugriff auf euer Konto und somit auf euer Geld.

Banking Trojaner im Anhang der Postbank-E-Mail

Eine weitere Gemeinheit von Betrügern ist die Versendung von Trojanern im Anhang. Auch hier haben die Kriminellen es auf Postbank Kunden abgesehen. Allerdings kommt der Banking Trojaner nicht nur per E-Mail. Er kann auch über Werbebanner oder infizierte Webseiten auf den Rechner gelangen. Dort schlummert er dann, bis ihr eure Online Banking-Seite aufruft. Wenn ihr das tut, klinkt sich der Trojaner in die Postbank-Webseite ein.

In Folge zeigt euch euer Rechner nicht die Banking-Seite der Postbank an, sondern eine gefälschte Webseite der Betrüger. Diese Seite erscheint allerdings im Postbank-Design. Als nächstes werdet ihr aufgefordert, eine TAN einzugeben. Diese TAN wird direkt an die Betrüger geleitet, die damit entweder eine Überweisung tätigen oder auch ein neues TAN-Verfahren aktivieren können. Damit haben die Cyberkriminellen ihr Ziel erreicht, haben vollen Zugriff auf Euer Konto und können es leerräumen. Die Postbank selbst warnt, dass sie niemals beim Einloggen zum Online Banking eine TAN abfragt.

Schutz vor Postbank App und Phishing Versuch

Ihr könnt euch vor der Postbank App und dem Phishing Versuch per Trojaner natürlich schützen. Dafür solltet ihr grundsätzlich einen aktuellen Virenschutz auf eurem Rechner haben. Ist das nicht der Fall, kommt schnell zu PC-SPEZIALIST. Wir schützen euren Rechner mit der aktuellen Antivirensoftware. Grundsätzlich gilt, dass Apps nur aus vertrauenswürdigen Quellen wie dem App Store von Apple und dem Google Play Store heruntergeladen werden dürfen. Niemals solltet ihr Absendern vertrauen, die Apps per E-Mail versenden. Außerdem solltet ihr keine Links in E-Mails aus unbekannter Quelle anklicken und Anhänge von dubiosen Absendern müssen tabu sein.

Habt ihr euch bereits einen Trojaner eingefangen, kommt schnell zu PC-SPEZIALIST. Mit unserer professionellen Virententfernung spüren wir jeden Virus, Trojaner und andere Malware auf.

 

Update vom 17.01.2017: Auch vom Drogeriemarkt DM ist jetzt eine gefälschte App in Umlauf, die natürlich nicht von DM kommt, sondern von Betrügern, die an euer Geld wollen. Angeblich könnt ihr mit der App Produkttester werden. Doch wer sich die App aufs Handy holt, fängt sich einen fiesen Banking Trojaner ein, der genauso arbeitet wie der Trojaner hinter der Postbank App. Bereits vor gut einem halben Jahr haben Betrüger versucht, per E-Mail vermeintliche DM Produkttester zu werben. Auch zu dem Zeitpunkt steckte eine fiese Falle hinter der E-Mail. Lest dazu unbedingt unseren Blogbeitrag über die DM Produkttester.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.