Samsung-Handy entsperren
Author
Maren Keller, Do, 7. Dez. 2017
in Smartphones

Samsung-Handy entsperren

Handlinien scannen ist Samsung-Patent

Aktualisiert am 01.09.2021

Ist Ihr Handy mit einer Display-Sperre geschützt? Ob klassische Pin, Wischmuster, Fingerabdruck-Scan oder Gesichtserkennung. Mit diesen Sperren können Sie je nach Modell Ihr Smartphone schützen. Der Handlinien-Scan ist die neueste Innovation zum Samsung-Handy-Entsperren.

Alle Infos dazu, es mit dem Handlinien-Scan auf sich hat und wie er funktioniert, hier!

Samsung-Handy entsperren mit Handlinien-Scan

Während Apple beim iPhone X voll auf die Face ID setzt, geht Samsung zukünftig andere Wege. Die Koreaner haben zum Samsung-Handy-Entsperren künftig noch einen Handlinien-Scanner im Angebot.

Jedenfalls lässt ein Samsung-Patent seit Dezember 2017 diesen Schluss zu. Die Zeichnungen in dem Patent-Dokument scheinen dabei aber eindeutig zu sein: Samsung will mit sich wohl mit dieser neuen Art der Handy-Entsperrung deutlich von der Konkurrenz absetzen. Vorteil bei einem Scan der Handlinien: Sie verändern sich im Laufe des Lebens kaum.

Doch bis heute (Stand 2021) ist seitens Samsung noch nichts Neues zur Gerät-Entsperrung mittels Handlinienscanner bekanntgegeben worden. Samsung lässt sich mit der Umsetzung der patentierten Entsperrmethode also sichtlich Zeit.

Samsung Handy entsperren

Könnt ihr zukünftig mit einem Handscreen euer Samsung Handy entsperren? Foto: Samsung

Samsung Handy entsperren – wie funktioniert’s?

Doch wie wird der Handlinien-Scanner funktionieren? Wie können Sie damit Ihr  Samsung-Handy entsperren? Ist Ihr Handy gesperrt, fotografieren Sie zunächst einmal Ihre Handinnenfläche. Das geknipste Foto wird mit bereits hinterlegten Daten verglichen. Passen die auf dem Smartphone hinterlegten Handlinien zu den frisch fotografierten, wird so Ihre Identität aufgrund der Übereinstimmung von biometrischen Merkmalen festgestellt. Ähnliche Szenarien gibt es in Thrillern, in denen Türen entsperrt werden, indem die Handfläche auf ein Lesegerät gelegt wird. Beim neuen Samsung Patent wird das Smartphone also zum Lesegerät.

Allerdings können Sie mit dem Handlinien-Scanner alleine wohl eher nicht Ihr Samsung-Handy entsperren. Und jetzt wird es etwas kompliziert: Wenn Ihr Handy Ihre Identität anhand der Handlinien bestätigt hat, erscheinen auf dem Foto mit Ihren Handlinien Buchstaben und Zahlen, die Ihnen ein Passwort verraten. Nur Sie sollen das Passwort auf dem Display sehen können. Wie das umgesetzt wird, bleibt nach wie vor abzuwarten.

Handlinien-Scanner-Patent älter als faltbares Handy

Damit gibt es zukünftig für neue Samsung-Modelle sechs statt der bisherigen fünf Möglichkeiten, das Smartphone zu entsperren. Ob Iris-Scan oder Fingerabdruck, Gesichtserkennung, Wischmuster oder eben doch die klassische Pin – mit dem Handlinien-Scanner kommt eine neue Methode hinzu. Wann? Das ist bis heute völlig unklar! Mittlerweile ist es immerhin fünf Jahre her, dass das Samsung-Patent zur Entsperrung durch Handlinien-Scan ausgestellt wurde.

Das war übrigens zeitgleich mit ersten Plänen zu einem faltbaren Handy. Heute existiert ein solches faltbares Handy bereits. Damals war noch der fragwürdige Namen Samsung X geplant. Dieser wurde jedoch nie vergeben, wahrscheinlich aufgrund der Ähnlichkeit zu iPhone X. Genannt wurde das im Jahr 2020 erschienene Handy nämlich Samsung Galaxy Z Flip.

Wie finden Sie die Idee mit dem Handlinien Scanner? Brauchen Sie ein neues Handy oder wollen Ihr Handy reparieren lassen? PC-SPEZIALIST vor Ort hat sämtliche Services im Gepäck, die sowohl Ihr Smartphone, Tablet, aber auch Ihren PC oder Laptop betreffen. Mit PC-SPEZIALIST fahren Sie sicher, egal in welche Richtung der Trend geht und egal, welche Entsperrmethode Sie nutzen.

0 Kommentare

    Schreiben Sie einen Kommentar

    Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.