WhatsApp-Chatverlauf exportieren
Author
Maren Keller, Mo, 6. Jan. 2020
in Smartphone & Tablet

WhatsApp-Chatverlauf exportieren

Funktion seit neuestem Update nicht mehr möglich

Gehört ihr auch zu denjenigen, die keinen einzigen WhatsApp-Chatverlauf löschen, sondern stattdessen den Chatverlauf regelmäßig sichern und exportieren? Immerhin gab es bei WhatsApp die Funktion Chat exportieren. 

Gab? Richtig. Seit dem neuesten Update hat WhatsApp diese beliebte Funktion eingestellt. Warum und wieso erfahrt ihr bei uns.

WhatsApp-Chatverlauf – Export-Funktion entfernt

Den WhatsApp-Chatverlauf zu exportieren, war für viele ein beliebtes Mittel, wenn man eine komplette Unterhaltung, die man mit einem Kontakt führt, mit einem anderen Kontakt teilen wollte. Der Vorteil: Mit der Funktion Chat exportieren musstet ihr nicht alles neu schreiben. Stattdessen konntet ihr ganz einfach den Chat exportieren und per E-Mail oder per WhatsApp an jemand anderen weiterleiten.

Dafür konntet ihr ganz einfach über die drei Punkte oben rechts in die Einstellungen gehen. Dort auf Chats und dann auf Chatverlauf tippen und schon konntet ihr entscheiden, was ihr mit einem oder mehreren Chats tun wollt. Exportieren, archivieren, leeren oder löschen – diese Möglichkeiten standen euch bislang zur Verfügung.

Sobald ihr allerdings das neueste WhatsApp-Update erhaltet, fällt diese Funktion des Exportierens ersatzlos weg. Denn Mutterkonzern Facebook hat die Funktion abgeschaltet. Allerdings nur in Deutschland. „Bitte beachte, dass diese Funktion in Deutschland nicht unterstützt wird“, heißt es bereits auf den WhatsApp-Hilfeseiten.

Der Screenshot zeigt die WhatsApp-Chatverlauf Exportfunktion. Bild: Screenshot PC-SPEZIALIST

Wer noch kein Update hat, kann weiterhin Chats exportieren. Bild: Screenshot PC-SPEZIALIST

Chat exportieren geht nicht mehr

Sobald ihr das aktuellste Update von WhatsApp auf euren Smartphones habt, könnt ihr nicht mehr den Chat exportieren. Aber warum? Auch wenn Facebook offiziell keinen Grund für die Abschaltung der Funktion nennt, so könnte das Münchner Gerichtsurteil vom Dezember 2019 die Ursache dafür sein.

In dem Verfahren ging es um Patentklagen des kanadischen Unternehmens Blackberry. Laut Urteil verstoße Facebook in einigen Apps gegen Patentrechte, die Blackberry hält. Um ein Verbot von WhatsApp in Deutschland zu verhindern, musste Facebook Anpassungen an der App vornehmen.

Eine dieser notwendig gewordenen Anpassungen könnte also das Abschalten der Export-Funktion vom WhatsApp-Chatverlauf sein. Bereits im Jahr 2017 gab es ein Urteil, dass die über WhatsApp mögliche Datenweitergabe illegal ist. Auch hiermit könnte die Anpassung zu tun haben.

WhatsApp-Chatverlauf: Backup weiterhin möglich

Auch wenn ihr mit dem neuesten Update einzelne Chats nicht mehr manuell exportieren könnt, so könnt ihr auch weiterhin eure Chats sichern. Entweder auf dem Gerät selbst oder bei Android in der GoogleDrive-Cloud und beim iPhone in der iCloud. Und ihr könnt nicht nur die Chats sichern, sondern natürlich sämtliche Medieninhalte, ob Audiodateien, Bilder oder Videos.

Und das bedeutet: Wenn ihr ein neues Gerät habt, dann müsst ihr nicht zwangsläufig auf eure alten Chats verzichten. Sichert sie vorher in der entsprechenden Cloud und ladet sie euch dann inklusive Fotos, Videos, und Audiodateien auf eurer neues Gerät. Wissen müsst ihr dabei allerdings, dass die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung beim Cloud-Backup unterbrochen wird.

Neben der Neuerung, dass ihr Chats nicht mehr exportieren könnt, gibt es noch weitere neue WhatsApp-Funktionen in 2020. So soll nun endlich der Darkmode kommen, Werbung wird im WhatsApp-Status geschaltet, es wird selbstlöschende Nachrichten geben und Facebook Pay soll an den Start gehen.

10 Kommentare

  1. Carolin sagt:

    Kennt Ihr eine Möglichkeit, den in der Cloud gesicherten Chat als PC-Datei zu speichern? Früher konnte man die gespeicherten Chats auf Umwegen sogar mit der Whatsapp-Formatierung anzeigen und ausdrucken. Geht das noch irgendwie? Wäre toll, wenn Ihr da eine Idee hättet 🙂

    1. PC-SPEZIALIST-Team sagt:

      Hallo Carolin,

      wir haben gerade etwas herumgesucht. Bei uns wird der Chatverlauf in Google Drive gespeichert. Dort finden wir das Backup dann unter dem Punkt „Sicherungen“. Über die drei Punkte werden und nur zwei Optionen gegeben – „Sicherung löschen“ und „Sicherung deaktivieren“. Klicken wir direkt auf den Ordner, erhalten wir nur eine Information darüber, dass wir darüber bei einer Neuinstallation von WhatsApp den Verlauf wiederherstellen können.

      Weitere Optionen finden wir leider nicht, sodass wir auch keine Möglichkeit finden, den Chatverlauf als PC-Datei zu speichern. Wir vermuten, dass das mit dem in Deutschland strengen Datenschutz zu tun hat. Private Chatverläufe sollen wohl nicht als pdf-Datei in die Hände von Unbefugten gelangen.

      Viele Grüße
      Ihr PC-SPEZIALIST-Team

      1. Carolin sagt:

        Das ist echt schade, aber lieben Dank fürs Probieren und die ausführliche Antwort 🙂
        Viele Grüße
        Carolin

  2. Patrick sagt:

    Hallo, vielen Dank für diesen Artikel, ich habe die Funktion sehr gern genutzt… Aber anscheinend funktioniert es nur in Deutschland nicht mehr? Geht es, wenn ich in ein anderes Land reise, wieder?

    Viele Grüße

    1. PC-SPEZIALIST-Team sagt:

      Hallo Patrick!

      Wenn Du einen deutschen Mobilfunkvertrag hast, dann wird die Funktion auch im Ausland nicht funktionieren.

      Viele Grüße
      Dein PC-SPEZIALIST-Team

  3. Klaus Kessler sagt:

    Hallo,
    ich habe die Versionen getestet und werde die Version 2 nutzen.
    Habe schon die Desktop-Variante auf dem PC und bin begeistert.
    Ich kann so zuhause am PC WhatsApp voll nutzen nutzen.

    Vielen Dank für die Hilfe!

    1. PC-SPEZIALIST-Team sagt:

      Hallo Klaus,

      wir freuen uns, dass wir dir helfen konnten und wünschen dir weiterhin viel Vergnügen mit WhatsApp!

      Viele Grüße
      Dein PC-SPEZIALIST-Team

  4. Klaus sagt:

    Seit Heute ist auch auf meinem Xperia XA1 die Funktion Chat exportieren verschwunden.
    Da ich im hohen Alter nur schwer und umständlich auf dem Handy lesen kann, habe ich bisher die Chats regelmäßig zu meinem PC exportiert, wo ich mir alle Nachrichten komfortabel ansehen konnte. Was kann ich jetzt tun?
    Vermutlich bleibt mir nur die Suche nach einer Alternative von WhatsApp, die aber meine Partner kaum mitmachen werden.
    Wo werden die Daten nach dem Abspeichern auf dem Gerät gespeichert? In welches Verzeichnis?
    Kann man nicht über eine Explorer-App direkt auf die Chattexte zugreifen?
    Mit Fotos und Video geht das ja auch.
    Ich hoffe nicht, dass ich mein Gerät verschrotten muss!?

    1. PC-SPEZIALIST-Team sagt:

      Hallo Klaus,

      tatsächlich lassen sich die Chatverläufe bei WhatsApp nicht mehr exportieren.
      Wir haben aber zwei Optionen für dich, mit denen du bei WhatsApp bleiben und die Schrift trotzdem lesen kannst.

      Option 1, ist, dass du Schriftgröße auf deinem Handy anpasst. Beim Xperia XA geht das laut Hersteller wie folgt:
      1) Tippe auf dem Startbildschirm auf das Symbol Icn sony home apptray normal (ein Kreis mit sechs kleinen Pünktchen).
      2) Tippe auf Einstellungen > Eingabehilfen.
      3) Tippe auf Schriftgröße und lege dann die gewünschte Schriftgröße fest, indem du auf die Skala tippst.
      Danach ist die Schrift dann überall, auch bei WhatsApp, größer und besser für dich lesbar.

      Option 2 ist, dass du die Desktop-Version von WhatsApp installierst und den Chat dann dort ganz normal wie auf dem Handy verwendest. Eine Anleitung dazu findest du hier direkt bei WhatsApp.

      Wir hoffen, dass wir dir mit diesen Tipps weiterhelfen konnten. Schreib‘ uns gerne, für welche Option du dich entschieden hast und ob alles funktioniert hat!

      Viele Grüße
      Dein PC-SPEZIALIST-Team

      1. Klaus sagt:

        Vielen Dank für die prompte Antwort. Werde mir die Optionen einmal anschauen.

        Viele Grüße und eine Coronafreie Zeit!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.