Neuer Windows 10 Browser heißt „Microsoft Edge“
Author
Lena, Do, 30. Apr. 2015
in Aktuelles

Neuer Windows 10 Browser heißt „Microsoft Edge“

Edge beerbt den Internet Explorer

Lange Zeit war der neue Windows Browser, der den unbeliebten Internet Explorer mit Windows 10 erstmals ablösen wird, unter dem Namen „Spartan“ bekannt. Jetzt steht aber der offizielle Titel fest. Der neue Browser wird den Namen „Microsoft Edge“ tragen.

Vor einigen Wochen berichteten wir bereits über die Technologie und die Funktionen des neuen Microsoft Browsers, damals eben noch unter dem Arbeitstitel Spartan bekannt. Der Name Spartan geht, wie auch der Name Cortana für die (revolutionäre?) Microsoft Sprachsteuerung auf Figuren aus dem beliebten Computerspiel „Halo“ zurück. Obwohl sich der Begriff Spartan eigentlich schon durchgesetzt hatte, gab Microsoft jetzt auf der Entwicklerkonferenz „Build 2015“ in San Francisco den Namen Edge als offizielle Bezeichnung bekannt.

Windows 10 Browser

Erste Eindrücke vom Design des neuen Windows Browsers Edge

Microsoft Edge – neuer Browser wird dynamisch & flexibel

Und noch mehr wurde über den neuen Browser bekannt: Edge soll interaktiv und dynamisch werden. Dabei orientiert man sich wohl an dem Kachelmenü, das seit Windows 8 bekannt ist. Über diese interaktiven Kacheln können dann neue Apps installiert oder Informationen über Aktienkurse und Wetter eingeblendet werden. Auch für Browser-Erweiterungen (bislang sehr bekannt und beliebt bei Chrome Nutzern – lest hier unseren Bericht über Tab-Erweiterungen für Google Chrome) soll Microsoft Edge offen sein. Bereits existierende Chrome Erweiterungen sollen durch Entwickler mit nur wenigen Handgriffen auch für Edge angepasst werden können.

Marketing-Video verrät Details über neuen Microsoft Browser

Microsoft veröffentliche gestern ein Video auf YouTube, das in knapp 1,5 Minuten mehr Details verrät und den klangvollen Namen „Introducing Microsoft Edge: The new Windows 10 Browser“ trägt. Wir finden: Das sieht vielversprechend aus! Besonders das modernisierte Design (das zugegebenermaßen ein wenig an Apple erinnert) kann auf ganzer Linie überzeugen. Wenn dann auch noch Stabilität und Geschwindigkeit das halten, was sie versprechen, könnte Microsoft Edge einen Siegeszug antreten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.