WhatsApp-Urlaubsmodus

WhatsApp-Urlaubsmodus

WhatsApp-Update verschafft Ihnen Ruhe

Endlich ist er da – der WhatsApp-Urlaubsmodus! Pünktlich zum Beginn der Sommerferien, zumindest in Bayern, hat WhatsApp eine Neuerung auf den Markt gebracht, die viele bereits lange ersehnten.

Was der WhatsApp-Urlaubsmodus kann und wie Sie ihn nutzen, erfahren Sie bei uns.

WhatsApp-Urlaubsmodus

Wer kennt es nicht: Im Urlaub will man einfach nur abschalten und dem Alltag entkommen. Doch ständig ploppen Benachrichtigungen im Handy auf: 15 neue Nachrichten. Abschalten sieht da anders aus. Nach einem WhatsApp-Update sollte das aber problemlos gelingen. Die Neuerung bietet iOS-Nutzern sowie Android-Usern den WhatsApp-Urlaubsmodus, den sich viele bereits seit langer Zeit wünschen. Tatsächlich ist der WhatsApp-Urlaubsmodus auch schon seit 2018 in Planung, doch er wurde immer wieder nach hinten verschoben. Nach den letzten Aktualisierungen ging das Update und somit der WhatsApp-Urlaubsmodus nun endlich online.

Der WhatsApp-Urlaubsmodus ist aber nicht wirklich komplett neu aus dem Boden gestampft, sondern verändert im Grunde nur eine bereits vorhandene Funktion mit einem entscheidenden Detail: Die archivierten Chats tauchen ab sofort ganz oben in der Chatliste auf anstatt wie bisher am Ende. So behalten Sie diese stets im Blick.

WhatsApp-Urlaubsmodus. Person liegt in einer Hängematte. Nur die Füße sind zu sehen. Bild: Pexels

Abschalten können – dank des WhatsApp-Urlaubsmodus. Bild: Pexels

Abschalten mit dem WhatsApp-Urlaubsmodus

Sie müssen nicht gleich Ihre WhatsApp-Gruppen und Kontakte löschen oder blockieren, um abzuschalten. Schließlich wollen Sie ja nur temporär nicht gestört werden. Stummschalten wäre eine Möglichkeit, jedoch bietet der Messenger-Dienst lediglich drei Optionen an: Acht Stunden, eine Woche oder dauerhaft. Problem ist, dass stumme Chats oftmals in Vergessenheit geraten, da sie nicht chronologisch einsortiert werden und somit immer weiter nach untern rücken.

Archivierte Chats hingegen sind eine gute Idee, denn Ihr Handy wird Sie nicht mehr über neue Nachrichten informieren. Weder auf dem Sperrbildschirm noch in WhatsApp selbst. Einen Chat archivieren Sie, indem Sie in der Chatliste den entsprechenden Kontakt nach links wischen und auf „Archivieren“ tippen. Der WhatsApp-Urlaubsmodus sorgt dafür, dass ein Hinweis zu den archivierten Chats inklusive deren Nachrichtenanzahl am Anfang der Chatliste steht. Vergessen Sie nach dem Urlaub nur nicht, die Archivierung wieder rückgängig zu machen. Dafür gehen Sie in den Archiviert-Hinweis und wischen den Kontakt erneut nach links und tippen auf „Rückgängig“.

Entspannt sein – dank PC-SPEZIALIST

Ist Ihnen das Handy runtergefallen und Ihr Display ist komplett zersprungen? Oder wird Ihnen einfach nur noch ein schwarzes Display angezeigt? So empfängt man logischerweise auch keine Benachrichtigungen mehr, aber das ist nicht die Art von Abschalten und dem Alltag entfliehen, die wir uns wünschen. Da ist der WhatsApp-Urlaubsmodus doch deutlich angenehmer und sorgenfreier.

Doch leider passiert es schnell, dass das Handy mal runterfällt. Kontaktieren Sie in diesem Fall Ihren PC-SPEZIALIST vor Ort. Unsere kompetenten IT-Fachleute beraten Sie umfassend zu den Lösungsmöglichkeiten und sorgen dafür, dass Sie im Hinblick auf Ihre IT entspannt sein können – mit oder ohne WhatsApp-Urlaubsmodus. Sind Ihre WhatsApp-Fotos weg oder interessieren Sie sich für den WhatsApp-Newsletter? Dann klicken Sie sich durch unseren Blog.

_______________________________________________

Weiterführende Links: PC-WELT, NETZWELT, CHIP, areamobile

0 Kommentare

    Schreiben Sie einen Kommentar

    Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.