?>
Windows-Update hängt
Author
Maren Keller, Mo, 7. Feb. 2022
in PC & Notebook

Windows-Update hängt

Was tun, wenn Windows-Sicherheitspatch unvollständig ist?

Haben Sie es auch schon erlebt, dass ein Windows-Update unvollständig heruntergeladen wird? Dass das Windows-Update hängt und der dringend benötigte Sicherheitspatch nicht installiert wird?

Dafür gibt es laut Microsoft neben ganz allgemeinen Update-Problemen einen einfachen Grund. Welcher das ist, erfahren Sie hier.

Tipps, wenn das Windows-Update hängt

Wenn ein Windows-Update hängt, kann das mehrere technische Ursachen haben. Oftmals hilft es, wenn Sie die Windows-Update-Problembehandlung von Microsoft herunterladen. Ist das Update fehlerhaft, können Sie die Problembehandlung ausführen, indem Sie den den Anweisungen auf dem Bildschirm folgen. Das Tool versucht dann, die Probleme zu beheben.

Weitere Tipps, wenn Ihr Windows-Update hängt, sind:

  1. Laden Sie das Windows-Update selbst herunter und installieren Sie es manuell. Das nennt sich Offline-Update und ist sowohl für ältere Windows-Versionen wie Windows 7, die Sie nicht mehr nutzen sollten, als auch für Windows 10 möglich. Achten Sie darauf, dass Sie im entsprechenden Download-Programm die richtige Windows-Version als Betriebssystem auswählen.
  2. Wenn das Windows Update hängt, ist möglicherweise der Update-Agent selbst veraltet oder defekt. Zur Lösung des Problems müssen Sie eine aktuelle Version des Agenten manuell herunterladen und installieren. Danach können Sie das Update erneut durchführen.
  3. Wenn gar nichts mehr geht, können Sie auf ein Backup zurückgreifen, wenn Sie eins angelegt haben. Hier ist es natürlich durchaus möglich, dass Sie einen Datenverlust in Kauf nehmen müssen, wenn Sie kein aktuelles Backup haben.
  4. Die letzte Möglichkeit, wenn das Windows-Update hängt, ist, Windows komplett neu zu installieren. Diese Variante ist natürlich aufwändiger. Wenn möglich, sollten Sie sie vermeiden.

Übrigens: Wenn Sie sich selbst nicht ans Windows-Update herantrauen, dann wenden Sie sich vertrauensvoll an Ihren PC-SPEZIALIST vor Ort. Er übernimmt das Windows-Update oder auf Wunsch und wenn Ihr Rechner kompatibel ist, auch gern das Windows-Upgrade auf Windows 11 – für Firmen und Privatkunden.

Windows-Update hängt: Man hält Laptop in den Händen. Schriftzug auf dem Display: You've been hacked. Bild: Pexels/Saksham Choudhary

Damit Sie mit Ihrem Windows-PC nicht Opfer von Hackern werden, sollten Sie unbedingt zeitnah alle Updates ausführen. Bild: Pexels/Saksham Choudhary

Windows-Update hängt – das sagt Microsoft

Möglicherweise hat es einen ganz einfachen und durchaus simplen Grund, dass das Windows-Update hängt oder nicht vollständig heruntergeladen wird. Die Folgen können allerdings dramatisch sein, wenn Sicherheitspatches nicht zeitnah installiert werden. Dann nämlich haben Hacker leichtes Spiel, da der Windows-PC ohne Sicherheitsupdates ein beliebtes Ziel für Schadsoftware wird. Das gilt es durch regelmäßige Updates unbedingt zu verhindern.

Microsoft hat sich in einem Blogbeitrag zu der Tatsache geäußert, warum so viele Windows-Rechner nicht auf dem neuesten Stand sind. Der Grund ist ein ganz einfacher. Es ist nicht wirklich so, dass das Windows-Update hängt, sondern der Grund ist eher banal: Laut Microsoft sind viele Windows-Rechner recht schlicht und einfach nicht lange genug online, um Windows-Updates vollständig herunterzuladen. Denn: Ein Windows-PC muss etliche Stunden online sein, damit er alle aktuellen Updates erhält und installiert, die zur Verfügung stehen.

Untersuchung der Update Connectivity

Microsoft hält die Update Connectivity fest. Damit ist die Zeit gemeint, die Windows-Geräte eingeschaltet und mit dem Update-Server verbunden sind. Nur wenn die Update Connectivity ausreichend ist, kann ein Windows-Update erfolgreich heruntergeladen und installiert werden.

Nachdem Microsoft ein neues Update veröffentlicht hat, muss ein Windows-PC demnach sechs Stunden ununterbrochen online sein, damit die Aktualisierung zuverlässig funktioniert. Unterschreiten Nutzer diese Zeit, ist das Update unvollständig, es entsteht der Eindruck, das Windows-Update hängt.

Wer nicht mindestens sechs Stunden online ist – und das sind vor allem private Geräte eher selten, kann aber ebenso bei Firmenrechnern vorkommen, wenn Mitarbeiter in Teilzeit arbeiten – droht die Gefahr, dass der Windows-PC nicht mit den aktuellen Sicherheitsupdates versorgt wird.

Windows-Update hängt: Laptop, das gerade ein Windows-Update erhält. Bild: Unsplash/Clint Patterson

Updates können nervig sein, sind aber für die Sicherheit Ihrer Daten unabdingbar und sollten unbedingt zeitnah ausgeführt werden. Bild: Unsplash/Clint Patterson

Windows-Update vollständig installieren – Lösung

Wer seinen Computer also nicht regelmäßig länger als sechs Stunden online nutzt, dem empfiehlt Microsoft, den Rechner über Nacht angeschaltet und vor allem online zu lassen. Das ist zwar – gerade mit den aktuell hohen Strompreisen – eher schlecht für das eigene Portemonnaie, beziehungsweise die Stromrechnung, aber sehr sinnvoll für Ihre Windows-Sicherheit. Wichtig ist dabei allerdings, dass Sie Ihren Rechner nicht in den Ruhemodus schicken.

Das spart zwar Strom und somit Kosten, würde aber das Windows-Update behindern. Es gibt andere Möglichkeiten, Strom zu sparen, vor allem im Home Office. Wir haben für Sie Tipps  in unserem Blogbeitrag Energie sparen.

Natürlich können Privatanwender jederzeit manuell nach Updates suchen und diese zeitnah installieren. Gehen Sie dafür in die „Einstellungen“, zu „Update und Sicherheit“ und dann zu „Windows Update“. Klicken Sie hier auf den Button „Nach Updates suchen“.

Übrigens: Wer keine Lust darauf hat, sich selbst um Updates zu kümmern, für den gibt es noch die Möglichkeit des automatischen Patch-Managements. Dieses ist Bestandteil des Eins-für-Alles-Paket für Privatpersonen und dem IT-Basisschutz für Firmen. Mit diesen beiden etablierten Lösungen von PC-SPEZIALIST sind Sie rundherum geschützt. Informieren Sie sich oder nehmen Sie direkt Kontakt auf.

_______________________________________________

Weiterführende Links: NicePriceIT, Microsoft Blog, PC Welt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

0 Kommentare