?>
PayPal: Konto löschen
Author
Maren Keller, Do, 4. Aug. 2022
in Ratgeber

PayPal: Konto löschen

Was im Vorfeld zu beachten ist – eine Anleitung

Sie nutzen PayPal schon lange nicht mehr, weil Sie andere Zahlungsmethoden bevorzugen? Dann könnten Sie doch Ihr Konto löschen.

Reicht es denn aus, den Account zu löschen oder muss man im Vorfeld noch etwas beachten? Wir haben die Infos und eine Anleitung.

Was ist PayPal?

PayPal ist ein Online-Zahlungsdienstleister, mit dem Sie einfach und sicher bargeldlos bezahlen, Zahlungen empfangen oder Geld senden können. Dank Käuferschutz ist Ihr Geld, wenn Sie es nicht mit der Funktion „an Freunde senden“, vor Betrugsversuchen sicher.

Der Name des in US-amerikanischen Kalifornien gegründeten Unternehmens stammt aus dem Englischen und heißt übersetzt „Bezahlfreund“. Angelehnt ist die Namenswahl an den PenPal, den Brieffreund. Laut PayPal hatte der Dienst im März 2020 mehr als 277 Millionen aktive Nutzer in über 200 Märkten mit der Möglichkeit von Zahlungen in mehr als 100 Währungen.

Warum PayPal entstanden und äußerst erfolgreich am Markt ist, lässt sich den Eigenheiten des Zahlungsverkehrs in den USA erklären. Für Überweisen wurde dort zu Beginn des 20. Jahrhunderts noch häufig Schecks verwendet. Doch die sind für die Begleichung von Verpflichtungen aus Onlinetransaktionen nicht geeignet. Derweil war der Online-Flohmarkt eBay stark im Kommen, der PayPal für die Plattform als offizielles Zahlungsmittel etablierte.

Seit 2004 gibt es PayPal auch in Deutschland.  Ende 2020 gab es laut Wikipedia 29,1 Millionen aktive Nutzer. PayPal-Nutzer können in Deutschland mittels Lastschrift, Kreditkarte, Online-Überweisung (giropay) und Guthaben auf dem PayPal-Konto bezahlen.

Konto löschen: Handy mit PayPal-Logo. Bild: Unsplash/Marques Thomas

PayPal ist als Zahlungsdienstleister weltweit erfolgreich. Bild: Unsplash/Marques Thomas

Konto löschen bei PayPal

PayPal gehört zu den weltweit beliebtesten Online-Bezahldiensten mit vielfältigen Möglichkeiten. Aber mit Google Pay, Apple Pay, Samsung Pay und anderen Online-Bezahldiensten gibt es mittlerweile viel Konkurrenz. Haben Sie die Nase voll von PayPal oder fürchten Sie sich vor Phishing und damit vor Geldverlust? Über verschiedenste PayPal-Phishing-Versuche erfahren Sie bei uns im Blog. Möchten Sie sich davor schützen und deshalb Ihr Konto löschen? Dann bedenken Sie, dass Sie nur unter folgenden Bedingungen das Konto löschen können:

  • Es dürfen keine offenen Zahlungen, Konflikte oder Rückbuchungen bestehen.
  • Es dürfen keine offenen Anträge auf Käuferschutz vorliegen.
  • Es darf sich kein Guthaben mehr auf Ihrem PayPal-Konto befinden.

PayPal-Guthaben können Sie auf Ihr Bankkonto überweisen oder sich per Scheck auszahlen lassen. Dafür verlangt PayPal allerdings eine Gebühr in Höhe von 1,50 US-Dollar. Zudem müssen Sie E-Mail-Adressen und Konten, die noch nicht bestätigt sind, löschen. Er wenn alle Punkte erledigt sind, können Sie Ihr Konto löschen.

Konto löschen – im Browser oder in der App

Wenn Sie die Bedingungen erfüllen und keiner der oben genannten Punkte mehr auf Ihr PayPal-Konto zutrifft, können Sie Ihr PayPal-Konto löschen. Und zwar entweder im Browser an Ihrem Rechner oder in der Handy-App. Wir zeigen Ihnen beide Wege:

PayPal-Konto löschen im Browser:

  1. Klicken Sie links neben „Ausloggen“ auf das das Zahnrad, um in die „Einstellungen“ zu gelangen.
  2. Klicken Sie nun unter „Kontoeinstellungen“ auf Konto schließen.
  3. Sobald Sie dazu aufgefordert werden, geben Sie Ihre Kontonummer ein.
  4. Klicken Sie abschließend auf Konto schließen.

PayPal-Konto schließen über die PayPal-App:

  1. Öffnen Sie auf Ihrem Handy die PayPal-App und loggen Sie sich ein.
  2. Klicken Sie oben links auf Ihr Profilbild, um die Einstellungen zu öffnen.
  3. Scrollen Sie ganz nach unten bis zur Option Konto schließen.
  4. Wählen Sie Konto schließen und klicken Sie auf den Button „Konto schließen“.

Sobald Sie Ihr Konto gelöscht haben, werden noch nicht bezahlte Geldanforderungen, die Sie an andere gestellt haben, automatisch storniert. Zudem verlieren Sie nicht eingelöste Gutscheine.

Konto löschen: Frau mit Handy beim Online Shoppen. Bild: Pexels/Anete Lusina

Wer gern online einkauft und per PayPal oder anderem Zahlungsdienst bezahlt, muss unbedingt die IT-Sicherheit seiner Geräte im Blick behalten! Bild: Pexels/Anete Lusina

Geld online senden – IT-Sicherheit bedenken!

Sind Sie sich sicher, das PayPal-Konto zu löschen, ist der richtige Schritt und sind Sie ihn bereits gegangen, dann erhalten Sie zur Bestätigung eine E-Mail an die im Profil hinterlegte E-Mail-Adresse. Weitere Schritte Ihrerseits sind nicht nötig. Aber bevor Sie den Schritt gehen und Ihr Konto löschen, bedenken Sie, dass Sie es nicht reaktivieren können. Möchten Sie irgendwann wieder mit PayPal bezahlen, müssen Sie ein ganz neues Konto anlegen.

Ob mit PayPal oder einem anderen Bezahldienst – wenn Sie online Geld senden oder Online-Banking ausüben, ist es wichtig, dass Ihr Computer und auch Ihr Handy vor Hackerangriffen so gut wie möglich geschützt ist. Sollte es dennoch einmal dazu kommen, dass durch einen Trojaner oder andere Malware Ihre Daten gesperrt sind, benötigen Sie unbedingt ein Backup, also eine Kopie Ihrer auf dem PC oder Handy gespeicherten Daten.

PC-SPEZIALIST kümmert sich nicht nur um das notwendige Virenschutzprogramm für Firmen und private Endkunden, sondern übernimmt auch gern die Datensicherung sowohl für Betriebe als auch für private Endkunden. Noch besser aufgestellt sind Sie mit dem IT-Basisschutz oder dem Eins-für-Alles-Paket. Lassen Sie sich von Ihrem IT-Experten vor Ort beraten.

_______________________________________________

Andere Stimmen zum Thema: Wikipedia, PayPal

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

0 Kommentare